Songtexte.com Drucklogo

Bitte tötet mich deutsche Übersetzung
von Carach Angren

Bitte tötet mich Lyrics Übersetzung

Eine weitere tragische Geschichte. Er hatte den Entschluss gefasst, sein Leben zu beenden. So steht es gefühlvoll geschrieben. Der allgegenwärtige Wunsch des Soldaten, zu sterben. Seine Seele zermürbt von den Gräueltaten des Krieges. Einen, der so viel Tod trägt kümmert bald das Leben nicht mehr.

Des ersten Tages zog sich der Soldat heimlich zurück um sich nahe seiner Infanterie durch den Kopf zu schießen.

"Ich höre Schritte. Jemand kommt nahe. Fuck! Soll ich bleiben? Verschwinden?" Es ist sein bester Freund, der Soldat war immer für ihn da. Schnell steckt er die Luger wieder ein. Er dachte dieser wäre sein letzter Tag, doch er versagte!

"Bitte tötet mich! Bitte töte mich!"

Am zweiten Tage öffnet er seine Augen. Zerfressen von Traurigkeit denkt er:"Heute ist der Tag meines Todes. Ich werde mein Leben nehmen, mit einem Strick, einer Kugel oder vielleicht gar einem Messer"


So depressiv. So leer. Hilflos herumirrend, den Tod suchend. Seine Seele fühlt sich so alt und so kalt an. Sein einziges Ziel, das noch bleibt ist die Suche nach dem Tod.

Er trifft auf einen alten Bauernhof und trat in die hölzerne Hütte. Dort fand er ein Seil und den Mut, zu springen, um mit gebrochenem Nacken zu hängen. In der Sekunde in der er den Henkerknoten festzieht, fliegt die Scheunentür auf. Diesmal wurde er ertappt vom Bauern, der seine Beine erpackt und ihn hochhebt. Der Soldat, tretend und schreiend sagt:"Du Bastard! Lass mich hängen und sterben!"

In seinem Kampfe der Soldat ward verrückt. Als der Strick riss, nahm er ein Messer und, neunmal in den Bauch, stach er den Bauern.

"Bitte töte mich!"

Am dritten Tag fand ein Feueraustausch statt. Dieser blutige Angriff sollte bis Mitternacht anhalten. Eine weitere Gelegenheit für unseren Soldaten, der nach Suizid dürstete.

Mit offenen Armen in das Kreuzfeuer, er schrie nach dem Tod. Doch dann sah er sterben den Freund, der versucht ihn vom Selbstmord abzuhalten, für seinen selbstbestimmten Suizid.

Jetzt kommt der Teil, an dem er sich die Luger in den Mund steckt. er wurde geschossen, zweimal in den Nacken, von hinten, und verteilte sein halbes Gesicht über den Boden. Noch lange nicht tot, doch am ganzen verfickten Körper gelähmt, am Leben, dieser Hölle, erhalten, für zwei Jahre, bis er endlich stirbt.

zuletzt bearbeitet von Mygoodness (Mygoodness) am 6. März 2019, 19:11

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK