Songtexte.com Drucklogo

Sonne Songtext
von Yukno

Sonne Songtext

Mein Geist war befreit von der Körperlichkeit
Jetzt sind wir wieder vereint
Der Morgen bringt Leid
Die Gläser der Nacht sind zum Brechen gemacht
Nur noch der Boden gibt halt
Ich bin alt

Während um mich herum die Welt im Akkord progressiert
Bleibt stumm, wer sich in Dissonanz verliert

Das Licht der Sonne weckt mich auf
Hinter der Sonne scheint es auch


Lieg' gesalbt in kaltem Schweiß
Fließ' im Strom der Vergänglichkeit
Die Ambitionen zu Staub gemacht
Die Hoffnung bleibt ein Kind der Nacht

Wenn ich alles verlier' bleibt nur der Schmerz bei mir
Ein Sonnenstrahl trifft meine Haut
Die Nacht vergeht, der Morgen graut

Und während um mich herum die Welt im Akkord progressiert
Bleibt stumm, wer sich in Dissonanz verliert

Das Licht der Sonne weckt mich auf
Hinter der Sonne scheint es auch
Was wird und war hält es nicht auf?
Hinter der Sonne scheint es auch

(Mein Geist war befreit)
(Mein Geist war befreit)
(Von der Körperlichkeit)

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Beliebte Songtexte
von Yukno

Quiz
Wer singt das Lied „Applause“?

Fan Werden

Fan von »Sonne« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK