Songtexte.com Drucklogo

Samhain Songtext
von Van Langen

Samhain Songtext

Wir Krieger des Nordens, wir sind zum Kampf geboren
Wir sind ohne Rast und Ruhm dem Kampf verschworen
So kalt wie der Nordwind, so wild wie das Meer
Wir senken die Waffen und schauen aufs Meer

Wir heben unsere Hände und singen unser Lied
Wir segnen das Jahr, das von dannen zieht
Wir segnen den Sturm und unser raues Land


Wir stehen rings am Feuer und schauen in die Glut
Es ruht das wilde Herz und still wird unser Mut
Im Schatten dunkler Eichen versprühen Funkenglanz
Es schillert in Lüften ferner Sternenglanz

Am Himmel treiben Stürme das graue Wolkenheer
Verschwunden Silbermond, kein Stern erglitzert mehr
Die Wellen peitschend grollend der dunklen Küste Strand
Und tosend kommt das neue Jahr in unser Land

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK