Songtexte.com Drucklogo

Der Liebe geweiht Songtext
von Umbra et Imago

Der Liebe geweiht Songtext

Ich brauche kein Abendmahl
Kein frommes Gebet
Feiste Lügen füllen den heiligen Gral
Hört ihr Pfaffen, Zeit, dass ihr geht

Reus multarum scelerum accusatus est
Reus multarum scelerum accusatus est

Wehe euch Priestern
Wächter von Angst und Leid
Wehe euch Priestern
Es ist nicht mehr eure Zeit

Wehe euch Priestern
Nur der Liebe sind wir geweiht
Wehe euch Priestern
Nur der Liebe sind wir geweiht

Wehe euch Priestern
Nur der Liebe sind wir geweiht
Wehe euch Priestern
Nur der Liebe sind wir geweiht


Es stürzt die Burg, es brennt der Dom
Niemand wird mehr Schuld bekennen
Betrüger, ihr prellt den Lohn
In eurer eignen Hölle sollt ihr brennen

Reus multarum scelerum accusatus est
Reus multarum scelerum accusatus est

Wehe euch Priestern
Wächter von Angst und Leid
Wehe euch Priestern
Es ist nicht mehr eure Zeit

Wehe euch Priestern
Nur der Liebe sind wir geweiht
Nur der Liebe sind wir geweiht

Ich brauche kein Abendmahl
Keine Phrasen, kein leeres Gebet
Euer Heil heißt Mord und Qual
Dies ist das Ende, Augen auf und seht

Nackt seid ihr, ohne Macht, ohne Pfründe
Auf der Straße, die zum Teufel geht
Hell leuchtet aus euch die Sünde
Sterbt jetzt, ah, sodass die Liebe aufersteht

Ad tuendam libertaten


Und die Liebe spricht
Glaubt dem Propheten nicht
Und die Liebe spricht
Das Siegel bricht
Und die Liebe spricht
Wahrheit wird verraten
Und die Liebe spricht
Euer Gott ist tot
Der neue Gott lebt durch Taten
Freie Sicht ins helle Licht
Freie Sicht ins helle Licht
Freie Sicht ins helle Licht

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
In welcher Jury sitzt Dieter Bohlen?

Fan Werden

Fan von »Der Liebe geweiht« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.