Songtexte.com Drucklogo

Glöggelä Songtext
von Trauffer

Glöggelä Songtext

I bi viellicht nid grad immer charmant
U ne Tollpatsch, das bini o
U dass i meischtens o alles vergisse
Aber das weisch du ja aues scho

Du hesch mi gärn so we ni bi
U das isch weiss Gott nid immer liecht
Es isch es riese Glück
Kei Ahnig was i ohni di miech

Jedesmau wenn i tue glöggelä
Chunnsch du hinger führe z′zöttele
De dänki wieder: Läck, wie schön du bisch
Es gloubt mir's niemer, ′s sött me fötele

Jedesmau wenn i tue glöggelä
Chunnsch du hinger führe z'zöttele
De dänki wieder: Läck, wie schön du bisch
Es gloubt mir's niemer, ′s sött me fötele


U wenn i wiedermau z′spät hei chume
De git's kes Donnerwätter wäge däm
U we′s mir nid mau längt zum dusche
De schmöcke mier halt beidi chli sträng

Du bisch di Einzig wo gäng zu mier het
Egal was isch und was wird gscheh
U gahni am Aabe i ds Bett
Freu' mii, di morn wieder z′gseh

Jedesmau wenn i tue glöggelä
Chunnsch du hinger führe z'zöttele
De dänki wieder: Läck, wie schön du bisch
Es gloubt mir′s niemer, 's sött me fötele

Jedesmau wenn i tue glöggelä
Chunnsch du hinger führe z'zöttele
De dänki wieder: läck, wie schön du bisch
Es gloubt mir′s niemer, ′s sött me fötele

Gimmer gimmer meh
Gimmer meh
Gimmer gimmer meh
Gimmer meh
Gimmer gimmer gimmer meh
Gimmer gimmer meh
Gimmer meh


Gimmer gimmer meh
Gimmer meh (chum gimmer meh)
Gimmer gimmer meh (chum gimmer meh)
Gimmer gimmer gimmer meh (oh gimmer meh)

Jedesmau wenn i tue glöggelä
Chunnsch du hinger führe z'zöttele
De dänki wieder: Läck, wie schön du bisch
Es gloubt mir′s niemer, 's sött me fötele

Jedesmau wenn i tue glöggelä
Chunnsch du hinger führe z′zöttele
De dänki wieder: Läck, wie schön du bisch
Es gloubt mir's niemer, ′s sött me fötele

Songtext kommentieren

Log dich ein um einen Eintrag zu schreiben.
Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Welche Band singt das Lied „Das Beste“?

Fans

»Glöggelä« gefällt bisher niemandem.