Ariane Songtext
von K.I.Z.

Ariane Songtext

Ariane, erstes Mal Berlin, 15 Jahre
Abgeschnittene Hotpants, blond gefärbte Haare
Bestellt sich einen Wodka, will dass ich ihn bezahle
Da kommst du aber auch mit auf Toilette, ziehst Nase
Ich küss dich auf den Mund du drehst dich weg
Guck mal links und rechts, hier hat jeder Sex
Zeig mal da unten dein Leberfleck
Ich fass dir an die F-F-F nach Schema F
Du drückst meine Hand weg, sagst du magst mich sehr gerne
Ich leg dir noch 'ne Line, du ziehst und sagst du siehst Sterne
So wie du dich anziehst bist du doch 'ne perverse Schlampe
Die will das ich sie unterwerfe
Ich drücke dich runter, du bläst meinen Schwanz
Wirst ohnmächtig mit meinem Gerät in der Hand
Ich spritz ab, gehe weg, du lehnst an der Wand und schläfst
Ich tanz mit der nächsten Madame


Und am Montag geht es wieder ins Büro
Sie haben recht, ich Idiot, natürlich Chef
Das mach ich gern in meiner Mittagspause
Das haben sie morgen auf dem Tisch
Da fehlt nur noch der letzte Schliff
Bevor das nicht fertig ist, gehe ich nicht nach Hause

Michaela, 52 Jahre, damals schon im E-Werk, immer mit 'ner Fahne
Knallt heimlich Meth, ich sag, dass ich sie verrate
Wenn sie nicht mitkommt und tut was ich sage
Du fickst jetzt mit Peter, los zieh dich schon aus
(Nein man, ich will nicht, der sieht widerlich aus!)
Peter auf Speed, holt 2 cm raus, erstmal das Geld
Seh ich wie Mutter Theresa aus
Ab geht die Post, dem Geld folgen Taten
3 Viagra und er hat einen Harten
Er hält sich nicht zurück, das gibt ein paar Narben
Nach 20 Minuten hört sie auf zu atmen
Peter rastet aus, ist seit 6 Tagen drauf
"Wir müssen uns stellen, da komm 'wa jetzt 'nimmer raus"
Ich stech ihm durchs Fett mit meinem Messer in den Bauch
Er verreckt, ich hau ab, direkt Kater Blau


Und am Montag geht es wieder ins Büro
Sie haben recht, ich Idiot, natürlich Chef
Das mach ich gern in meiner Mittagspause
Das haben sie morgen auf dem Tisch
Da fehlt nur noch der letzte Schliff
Bevor das nicht fertig ist, gehe ich nicht nach Hause

Ich weiß nicht seinen Namen, ca. 30 Jahre
Gangsterrapstar, den kenn ich aus dem Fernsehen
Mal sehen ob die so hart sind wie die Zeitungen sagen
Ich gehe raus, warte in der Seitenstraße
Er kommt um die Ecke hat mein Messer am Hals
Du weißt das das in deiner Kehle steckt wenn du beißt?
Das was gleich passiert hälst du besser geheim
Ich denk nicht das du das deinem Schutzgelderpresser mitteilst
Er öffnet seine Lippen, fängt an zu blasen
Nebenbei erklär ich ihm wo ich in gleich vergrabe
Tränen in den Augen, Rotze in der Nase
Hoffnungslose Lage, sein Kopf ändert die Farbe
Ich komme, bin abgelenkt, passe nicht auf
Er nimmt mir das Messer weg, ab in mein Bauch
Okay du hast gewonnen, ich gehe gleich drauf
Doch du wirst immer an mich denken
Wenn dir deine Kleine einen kaut

Und am Montag geht es wieder ins Büro
Sie haben recht, ich Idiot, natürlich Chef
Das mach ich gern in meiner Mittagspause
Das haben sie morgen auf dem Tisch
Da fehlt nur noch der letzte Schliff
Bevor das nicht fertig ist, gehe ich nicht nach Hause

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK