Songtexte.com Drucklogo

Paganini: "Gern hab ich die Frau'n geküsst" Songtext
von Jonas Kaufmann

Paganini: "Gern hab ich die Frau'n geküsst" Songtext

Gern hab' ich die Frau'n geküsst,
Hab' nie gefragt, ob es gestattet ist;
Dachte mir: nimm sie dir,
Küss sie nur, dazu sind sie ja hier!
Ja, glaubt mir: Nie nahm ich Liebe schwer.
Ich liebe heiss, doch treu bin ich nicht sehr,
Bin ein Mann, nicht viel dran,
Liebchen fein: ich schau' auch andre an!


Ich kenn' der wahrhaften Liebe Glut,
Ich weiss, wie weh oft die Falschheit tut,
Ich kenn' die Wonnen,
Begonnen mit Freud,
Ich sah ihr wenden und enden mit Leid!
Ich kenn' die Liebe in Dur und Moll,
Ich kenn' sie selig, verrückt und toll,
Ich schau' erwachend und lachend zurück
Und such' im Rausche, im Tausche mein
Glück!

Gern hab' ich die Frau'n geküsst, usw.

Songtext kommentieren

Volker

Meine Frau meint, dass man diesen Text nicht mehr singen sollte. Sie hält die Zeilen " nimm sie dir" und
"dazu sind sie ja hier" für sexistisch. Müssen wir jetzt alles Operettentexte umschreiben? Ich glaube, es kommt darauf an, wer da singt; ist es Jonas Kaufmann oder ist es Placido Domingo, der schon vorbelastet ist.

Fan Werden

Fan von »Paganini: "Gern hab ich die Frau'n geküsst"« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.