Songtexte.com Drucklogo

Blut Songtext
von Fahnenflucht

Blut Songtext

Sie kommen dir entgegen es sind drei oder vier
Ganz junge männer ziemlich alkoholisiert
Nicht ein falsches wort sondern nur ein falscher blick
Hat schon ausgereicht und die stimmung ist gekippt
Jetzt hetzen und jagen sie dich durch deine stadt
Sie rufen und schreien wir machen dich platt
Du opfer du bastard gleich haben wir dich
Und wenn wir dich haben dann bricht dein genick

Plötzlich spürst du wie dein herz schlägt
Blut durch deine adern fließt
Und sich langsam deine hand
Zu einer faust zusammenschließt
Dein körper voll adrenalin
Spürst keine angst spürst keine schmerzen
Trägst nur das eine bild
In deinem kopf in deinem herzen


Jetzt geht es los ein großer knall
Es fliegen scherben überall
Und da liegt blut
Von wem das kann ich dir nicht sagen
Mit dem rücken ander wand
Jetzt geht es los ein großer knall
Es fliegen scherben überall
Und da liegt blut
Von wem das kann ich dir nicht sagen
Dies eine mal nicht weggerannt

Mit dem rücken an der wand
Blieb dir nur die flucht nach vorn
Also stellst du dich dem kampf
Denn aus angst wird zorn
Du wehrst dich ganz alleine
Keine hilfe ist in sicht
Harte schläge harte tritte
Nach und nach vergisst du wer du bist

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Beliebte Songtexte
von Fahnenflucht

Quiz
Welche Band singt das Lied „Das Beste“?

Fan Werden

Fan von »Blut« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.