Songtexte.com Drucklogo

Knochen und Staub Songtext
von Entoria

Knochen und Staub Songtext

Kein Bedauern, kein Zurück
Das Ziel vor Augen, fest im Blick
Der Himmel verdunkelt, der Nebel steigt kalt
Ich kehre zurück an die Stelle im Wald


Mit schwacher Hand, doch glattem Streich
Ein Streifen Blut aus meinem Körper weicht
Schreibe das Zeichen in Rot auf den Stein
Ewig soll das Versprechen sein

Ich hebe die Arme
Der Wind fasst mein Haar
Der Schwur ist getan!

Der Mond sei mein Zeuge
Der Schwur sei ewig
Und ewig der Tod!

Um mich herum fällt golden das Laub
Es fällt zu Boden auf Knochen und Staub

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Beliebte Songtexte
von Entoria

Quiz
Cro nimmt es meistens ...?

Fan Werden

Fan von »Knochen und Staub« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.