Songtexte.com Drucklogo

Antrieb Songtext
von Dame

Antrieb Songtext

So oft war ich am Boden.
Doch du bringst mich wieder nach oben.
Schießt mich zum Mond, doch nach der Landung, bist du wieder der Fels in meiner Brandung.
Wenn ich nicht weiß, wo ich grad bin zeigst du den Weg und führst mich hin.
Du bist für mich das größte Glück gibst meinem Leben einen Sinn.
Denn du bist mein Antrieb.
Du bist mein Motor, ich dein Wagen.
Du bist mein Engel, wirst mich tragen.
Egal wie weit, zu jeder Zeit.
Du bist mein Antrieb, du füllst den Raum mit tausend Farben.
Ich bin so froh, dass wir uns haben.
Zu jeder Zeit, in Ewigkeit.
Ich schenk' dir alles Glück der Welt
(Ich schenk dir alles Glück der Welt)
und mach aus dunkel wieder hell
(und mach aus dunkel wieder hell)
Schau, dass die Blume nie verwelkt
(Schau, dass die Blume nie verwelkt
(Und ist es kalt, bin ich dein Fell)
Und ist es kalt, bin ich dein Fell).

Und egal, wo wir auch sind,
suchst du den Weg führ ich dich hin.
Bin deine Stütze an schlechten Tagen
und immer da für dich und das schon seit Anbeginn.


Denn ich bin dein Antrieb.
Du bist mein Motor ich dein Wagen.
Du bist mein Engel wirst mich tragen,
egal wie weit, zu jeder Zeit.
Du bist mein Antrieb, du füllst den Raum mit tausend Farben, ich bin so froh, dass wir uns haben, zu jeder Zeit.
Und du lässt mich nicht im Stich,
kennst mich besser als ich mich.
Und auch in schwerster Stunde sagst du mir: "
Ich Liebe Dich".
Kullern Tränen an dir runter,
bin ich deine starke Schulter.
Ich kann den Schmerz vielleicht nicht nehmen, doch mach die Welt ein Stückchen bunter.

Denn du bist mein Antrieb.
Du bist mein Motor ich dein Wagen.
Du bist mein Engel wirst mich tragen,
egal wie weit, zu jeder Zeit.
Du bist mein Antrieb, du füllst den Raum mit tausend Farben, ich bin so froh, dass wir uns haben,
zu jeder Zeit, in Ewigkeit.
In alle Ewigkeit...

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Antrieb« werden:
Dieser Song hat 2 Fans.