Songtexte.com Drucklogo

The Dreams Song deutsche Übersetzung
von Don't Hug Me I'm Scared

The Dreams Song Lyrics Übersetzung

[Umarm' mich nicht, ich fürchte mich - Träume

Yellow Guy liegt in seinem Bett und weint, weil er seine beiden Freunde (Duck und Red Guy) vermisst, die im Verlauf der letzten beiden Folgen verschwunden sind. Als er schlafen will, erwacht seine Nachttischlampe zum Leben. Sie beginnt über Träume zu singen. Trotz der Aufforderung von ihm damit aufzuhören, macht sie weiter und nach einer animierten Sequenz, die damit endet, dass er in einer Öl-Lache ertinkt, wacht er aus diesem Traum auf. Die Lampe hat nun sein echten Bett in ein Öl-Becken verwandelt und er ertrinkt.]

Yellow Guy:
Gute Nacht, Jungs.
Ich vermisse euch.

Nachttischlampe:
Oh, da ist wohl jemand schlafen!
Hehehehe, wie dumm von dir!

Yellow Guy:
Nein!

Nachttischlampe:
Wie willst du denn schlafen, wenn du nicht weißt,
wie man Träume hat?

Yellow Guy:
Nein, ich will es nicht wissen!
Ich will es nicht wissen, wie man Träume hat!
Nein!
NEIN!!


Nachttischlampe:
Träume sind Filme, die in deinem Kopf entstehn.
Jede Nacht, wenn du schläfst in deinem Bett.
Du kannst träumen, dass du reitest auf einem Pferd.
Oder du kannst träumen, dass du ertrinken wirst in Öl!

Yellow Guy:
Nein, nein, NEIN.
Keine Lieder mehr! Ah!

Nachttischlampe:
Oh! Sieht ganz danach aus, als hat da jemand
einen schlechten Traum....einen schlechten Traum....
einen schlechten Traum....einen schlechten Traum....

[Er ertrinkt in Öl.]

[In der nächsten Szene sehen wir Red Guy, der in seinem Büro aufwacht. Seine Arbeitskollegen sehen alle wie er selbst aus. Er fängt an ein Lied über eine Büroakte zu singen, doch seine Kollegen sind nicht beeindruckt. Später in einer Bar führt er den Kreativitäts-Song aus der ersten Episode auf, wird aber von den anderen ausgebuht, die ebenfalls so aussehen, wie er selbst und auch die gleiche Stimme haben. Red Guy bemerkt Roy, der hinten in der Bar vor einem Tisch sitzt.]

Red Guy #1:
Können Sie bitte diese Akten abheften?

Red Guy # 2:
Uh, ja. Sicher.
Hey.
Wäre es nicht lustig, wenn, ähm, eine von diesen Akten
lebendig werden würde:


(singt) ,,Ich bin eine Akte und du kannst Dokumente
in mich reintun.´´
,,Adoot, doot, doot, doot.´´
,,Ich bin eine Akte.´´
,,Lustige, alberne Akte.´´
,,Adoot, doot, doot.´´

Sie wissen, das sollte ein Lied...werden.

Red Guy #1:
Nein.
Das klingt voll langweilig.

[Eine Menge von Red Guys unterhalten sich.
Schreckliche Klaviermusik im Hintergrund.]

Verschiedene Red Guys:
-Aber ich war wie....yeah...
-Das ist nicht einmal der gleiche Eimer.
-Ich denke, ich bin ein cooler Typ.
-Entspannt und traurig.
-Heute hab' ich mir mein Bein verletzt.

[Red Guy betritt nackt die Bühne.]

Red Guy am Klavier:
Echt unverschämt!
Keine Kleidung.

Red Guy:
Wie heißt eure Lieblingsidee?
Meine ist es, kreativ zu sein.
Wie kommst du auf die Idee?
Ich versuch einfach kreativ zu denken.
Nun, wenn ihr zu dieser Orange hinguckt,
sagt mir bitte, was ihr dann seht.
(Imitiert Duck) Das ist einfach nur eine langweilige,
alte Orange!
Vielleicht für dich, aber nicht für mich.
Ich sehe ein komisches Gesicht!
Läuft herum un lächelt mir zu.

[Die anderen Red Guys fangen an ihn auszubuhn.]

(Imitiert Yellow Guy) Ich sehe nicht, was du meinst.
Weil du nicht kreativ denkst!
Schaut euch meine Haare an.
Ich benutze meine Haare, um mich auszudrücken...

Red Guys:
-Das hört sich voll schlecht an!
-Buh! Verschwinde!

[Red Guys Mikrofon und der Radiorekorder verwandeln sich in Lehrerpuppen und er wird in einen dunklen, schwarzen Raum transportiert. Red Guy folgt der Musik des Traum-Songs und findet eine Maschine, die wie ein riesiges Mischpult aussieht und zahlreiche Monitore und Schalter hat. Auf den Bildschirmen sieht er Yellow Guy und er beginnt willkürlich, irgendwelche Knöpfe zu drücken. Dadurch verwandelt sich die Nachttischlampe in die verschiedensten Objekte, die über ihre Themen singen. Auch Duck ist darunter. Roy erscheint aus dem Dunkel des Raumes, er hat einen stark verlängerten Arm und greift nach Red Guy.]

Mikrofon:
(Sarkastisch) Mach nur weiter, Freund!
Deine Stimme klingt wirklich...wunderschön!

Radiorekorder.
Arrrgh...

Nachttischlampe:
Du könntest einen Traum haben, wie du ein Getränk aufisst.
Du könntest einen Traum haben, wie du dir einen Hut kaufst.
Du könntest einen Traum haben, wie du deine Freunde verlierst.
Du könntest einen Traum haben, wie du dein Brot verbrennst.

Tony:
,,Zeit´´ ist ein Gerät, das ihr an die Wand hängen könnt
oder um euer Handgelenk tragen könnt.

Yellow Guy:
Hä?

Tony:
Die Vergangenheit ist weit hinter uns,

Yellow Guy:
Du?

Tony:
die Zukunft nicht vorhanden.
Die Zeit verging neu und wurde alt wie die Geschichte.
Ereignisse aus der Vergangenheit wurden zu einem Mysterium.

Yellow Guy:
Du hast mich sterben lassen!

Tony:
Aber, sieh nur, ein...

Colin:
---Computer!
Ich bin ein Computer-Typ.

Yellow Guy:
AAH!

Colin:
Alles besteht aus Knöpfen und Drähten.
Ich möchte euch gerne...

Shrignold:
---warum sind wir hier?
Worum geht es? Du hast keine Idee.
Und wo du nur hinsiehst,

Yellow Guy:
NEEIIN!

Shrignold:
ist überall nur Hass.
Und Dunkelheit, Tod und...

Steak:
Eiscreme-Rindfleisch?
Eiscreme-Rindfleisch lässt deine Zähne grau werden!

Yellow Guy:
AAAH!

Spinatdose:
Halb so wild, wirf es einfach weg!
Warum probierst du nicht...

Duck:
----Fisch auf meinem Tablett.
WAS? Wo bin ich?...

Weltall-Typ:
Wir sind im Universum!

Yellow Guy:
Hä?!

Weltraum-Typ:
Planeten leben im Inneren des Mondes!
Ein Raumschiff kann ins Weltall fliegen!
Ein Raumschiff kann zum Mond fliegen!

American Football:
Sport! Ball! Lasst uns Sport machen!
Kricketball! Rote Karte!

Magnet:
Ich bin ein Magnet.
Ich bin mit Metallen befreundet.
Ich ziehe sie an und sie sind meine besten Freunde.

Schaufel:
Lasst uns ein Loch graben.
Am boden in...

Yellow Guy:
Lass es aufhören!!!

Saxophon:
Aba-ba-doo-bop.
Ich werd' dir beibringen, wie du ein Kanu kaufst!

Dateiordner:
Ich bin ein Ordner, in mir kannst du Dokumente reintun.

Verkehrsampel:
Grün steht für gehen,
aber rot für stehen bleiben.
Du kannst von einem Bus angefahren werden...

Haargel:
Lasst uns etwas über Gel lernen!
Ich weiß alles über Gel!

Zigarette:
Stinke-Mund!

Radiorekorder:
Musik ist deine Lieblingsbeschäftigung!

Yellow Guy:
Ah! Nein...
Ich mag's nicht...!

[Ängstliches schreien]

[Ein langer gelber Arm nähert sich Red Guys Rücken.
Er dreht sich um und sieht Roy.]

Red Guy:
Oh!

[Er bemerkt ein langes Kabel, das zu der Maschine gehört.
Er folgt dem Kabel und greift den Stecker.]

(Roy sieht, wie schlecht es Yellow Guy geht und Red Guy zieht den Stecker der Machine, dabei sagt er einen Satz aus der dritten Folge. Als die Stromzufuhr der Maschine unterbrochen ist, endet die Folter der singenden Lehrerpuppen und wir sehen nun alle drei Hauptfiguren am Küchentisch sitzen. Der Ablauf ähnelt dem, der ersten Folge, nur dass sie jetzt die Farben haben, die sie sich damals gewünscht hatten. Der Kalendar wächselt vom 19. auf den 20. Juni und ein Skizzenbuch erscheint, das dem der ersten Folge ähnelt, nur mit verdrehten Augen. Es singt das gleiche Lied, wird jedoch nach dem ersten Satz unterbrochen. Die Episoden sind beendet.)

Red Guy:
Ich frage mich, was passieren wird?

[Red Guy zieht den Stecker, die Szene endet schlagartig, eine neue beginnt.]

Skizzenbuch:
---Wie heißt deine Lieblingsfarbe?---

[Ende von Don't Hug Me I'm Scared!]

zuletzt bearbeitet von Christian (Songs4Life) am 25. November 2018, 1:50

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK