Songtexte.com Drucklogo

Stell dir vor Songtext
von Mono & Nikitaman

Stell dir vor Songtext

2006
Wir brauchen noch immer keine Kriege
Weder im Norden, im Süden, im Osten, noch im Westen!

Fang′ an zu träumen und
Stell' dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d′ran gewöhnen
Jagaja

Stell' dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d'ran gewöhnen
Jagaja


Können wir denn wirklich so tun
Als hätten wir nichts gesehen
Können wir denn wirklich so tun
Als wäre hier nichts geschehen
Können wir denn wirklich so tun
Als wär das immer so gewesen
Nein, nein - da muss ich nur die Zeitung lesen

Gasmasken boomen
Die Welt im Nostradamus-Wahn
Und es fließt Blut von New York bis Afghanistan
Atommächte im Krieg wie Indien und Pakistan
Was soll′n wir tun?
Wer hatt′ denn bloß den Masterplan?

Ihr setzt auf Angst und auf Isolation
Die Versicherungen ersetzen bei uns die Religion
Euer fehlendes Vertrauen wird an der Front zur Munition
Und wenn euch die Soldaten ausgehen
Könnt ihr euch schon neue klonen

Doch wir haben keine Angst
Nein nein nein!
Ihr macht uns keine Angst
Nein nein, nein!


Fang' an zu träumen und
Stell′ dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d'ran gewöhnen
Jagaja

Stell′ dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d'ran gewöhnen
Jagaja

Und die Mächtigen der Welt machen nur blablabla
Jeder Krieg der bringt euch Geld und das dann Tag für Tag
Um die Festung dann zu schützen macht ihr Rat für Rat
Ihr sagt G8, ihr sagt G9, ich sag nur: geh′ weg!
Ihr macht nur blablabla palababer und dann

Fangt ihr wieder von vorne an
Blablabla palaber und dann kommt ein neues Thema dran
Blablabla palaber und dann setzt ihr euch nochmal zusammen
Blablabla palaber und dann fang an zu träumen an

Stell' dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d'ran gewöhnen
Jagaja

Stell′ dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d′ran gewöhnen
Jagaja

Können wir denn wirklich so tun
Als gäb's Atombomben nicht?
Können wir denn wirklich so tun
Als wäre Rettung in Sicht?
Können wir denn wirklich sagen
Unsere Welt wäre gerecht?
Ein Fünftel lebt im Luxus
Und dem Rest dem geht es schlecht

2006 und kein Bisschen schlauer
Nein die Zeit wird knapp
Ja könnte das das Ende sein?
Ich glaub′ das nicht
Und damit bin ich nicht allein
Wir sind verbunden durch das Licht
Und werden ewig sein
Der Mensch hat keine Chance

Hör' ich die Experten schreien
Unsere Rasse wird das Opfer
Von Atomkrieg sein
So′n Quatsch
Zieh' dir Redemption Song von Marley rein!
Um frei zu sein
Müssen wir nur unseren Geist befreien

Stell′ dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d'ran gewöhnen
Jagaja

Stell' dir vor es ist Krieg
Und keiner geht hin
Das Schlachtfeld bleibt leer
Und alle gewinnen
Das Leben ist schön
Jaja - ich könnt mich d′ran gewöhnen
Jagaja

Songtext kommentieren

Log dich ein um einen Eintrag zu schreiben.
Schreibe den ersten Kommentar!

Beliebte Songtexte
von Mono & Nikitaman

Quiz
Welcher Song ist nicht von Britney Spears?

Fans

2 Personen gefällt »Stell dir vor«.