Songtexte.com Drucklogo

Sylvias Mutter Songtext
von Jonny Hill

Sylvias Mutter Songtext

Sylvias Mutter sagt,
Sylvie ist nicht da
und kommt auch nicht an's Telefon.

Sylvias Mutter sagt,
es ist ganz zwecklos,
ich dachte, Sie wissen das schon.

Sylvias Mutter sagt,
es ist am besten,
sie lassen uns einfach in Ruh'.

Und die Schrift leuchtet auf,
in flammendem Rot,
bitte zahlen,
die Sprechzeit ist um!

Ach, bitte, Frau Andersson,
hier so am Telefon,
sagt sich das alles so schwer,
liebe Frau Andersson,
lassen Sie mich doch zu ihr,
zu ihr!


Sylvias Mutter sagt,
sie ist zusammen,
mit einem, der wirklich was taugt.

Sylvias Mutter sagt,
das ist ein Junge,
wie Sylvie schon lang einen braucht.

Sylvias Mutter sagt,
ich hab' nichts gegen Sie,
es tut mir für Sie auch sehr leid.

Und die Schrift leuchtet auf,
in flammendem Rot;
Bitte zahlen,
die Sprechzeit ist um.

Ach bitte, Frau Andersson,
hier durch das Telefon,
sagt sich das alles so schwer,
liebe Frau Andersson,
ich liebe Sylvie so sehr.
So sehr.

Sylvias Mutter sagt,
ich muss jetzt packen,
denn Sylvies Zug geht um acht.


Sylvias Mutter sagt,
es gibt gleich Regen,
ich hab doch an alles gedacht.

Und Sylvias Mutter sagt,
S'ist halb so tragisch;
Sie werden es schon überstehen.

Und die Schrift leuchtet auf,
die Schrift leuchtet auf,
bitte zahlen,
doch ich hab kein Geld mehr.

Ach bitte Frau Andersson,
aber was nützt das schon,
sie hört mich längst schon nicht mehr.

Liebe Frau Andersson,
Sie machen alles so schwer.
So schwer.

Ach Bitte Frau Andersson,
aber was nützt das schon.
Sie hört mich längst schon nicht mehr.

Liebe Frau Andersson,
Sie machen ...

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Wer besingt den „Summer of '69“?

Fan Werden

Fan von »Sylvias Mutter« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.