Songtexte.com Drucklogo

Der Heilige Gral Songtext
von Erik Cohen

Der Heilige Gral Songtext

Es werden Groschenromane erdacht,
Es wird getuschelt und hämisch gelacht,
Man sucht nach Rissen im ollen Beton,
Man ruft die moralische Inquisition!
Oh-yeah!

Deine Augen lügen, wenn du von Ehrlichkeit sprichst,
Werde mich keiner Seele fügen, der Kodex zerschellt im Nichts,
Ich hab' genug von diesem schnöden Bühnenstück,
Ja, das Phantom kommt aus dem Hintergrund zurück!
Mir doch egal,
Deine Pfeile zielen mitten ins Herz,
Mir doch egal,
Jeder Weg birgt seinen Schmerz,
Mir doch egal,
Ich treff' meine eigene Wahl und meld' mich zurück,

Ich versenke den Heiligen Gral!

Man wittert Verrat und Geldmeierei,


Wenn man wieder geschossen wird, ist man dabei,
In der kleinen, spießigen Welt wird der Parolendrescher zum Held!
Oh-yeah!

Deine Augen lügen, wenn du von Ehrlichkeit sprichst,
Werde mich keiner Seele fügen, der Kodex zerschellt im Nichts,
Ich hab' genug von diesem schnöden Bühnenstück,
Ja, das Phantom kommt aus dem Hintergrund zurück!
Mir doch egal,
Deine Pfeile zielen mitten ins Herz,
Mir doch egal,
Jeder Weg birgt seinen Schmerz,
Mir doch egal,
Ich treff' meine eigene Wahl und meld' mich zurück,
Ich versenke den Heiligen Gral!
Mir doch egal,
Deine Pfeile zielen mitten ins Herz,
Mir doch egal,
Jeder Weg birgt seinen Schmerz,
Mir doch egal,
Ich treff' meine eigene Wahl und meld' mich zurück,
Ich versenke den Heiligen Gral!

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!