Wahnsinn! Ein Schwammkopf erobert die Charts

Spongebob geht unter die Sänger Spongebob geht unter die Sänger

/

Man muss wohl ein zweites Mal nachfragen, um es wirklich zu glauben, doch es stimmt – SpongeBob Schwammkopf veröffentlicht wahrhaft sein Album „BOBmusik – Das gelbe Album“. Grundlagen eines jeden Liedes sind Chartstürmernummern verschiedenster Künstler, die deutsche Texte zugeschneidert bekommen, wie z.B. "Lecker Lecker" statt Shakiras " Waka Waka".

Unter den Vorlagen für die 14 Songs sind neben Shakira und Ke$ha auch Yolanda Be Cool sowie deutsche Interpreten wie Culcha Candela und Die Atzen vertreten. Hits wie „Hamma“, „ Monsta“ und „Das geht ab“ wurden zu „Hummer“, „Monsterqualle“ und „Hey, das geht ab“ umgedichtet. Mit diesem simplen Prinzip schaffte es SpongeBob immerhin von null auf Platz 43 in den deutschen Musik- und auf Platz 17 der Albumcharts. Kein schlechter Anfang für den gelben TV-Schwamm, der in die Schweizer Albumcharts übrigens auf Platz 71 einstieg.


Die Originalstimme von SpongeBob, die von Santiago Ziesmer kommt, singt nebenbei auch alle Titel selber. Auch wenn diese Tracks keine typischen Hits sind und hauptsächlich von der Krossen Krabbe und Bikini Bottom handeln, kann man durchaus annehmen, dass sie Charterfolge erzielen werden, wie es einst die Schlümpfe schafften.

Kommentar schreiben

Vera R.

Das is super und ich versteh nur "Er wird gelb" *Daumen hoch*

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK