Songtexte.com Drucklogo

Aristotle Ponders the Sound Übersetzung
von L.A. Salami

Aristotle Ponders the Sound Songtext Übersetzung

Ich hörte meine Mutter husten, um ihren Schmerz zu zeigen
Wieder hinter der geschlossenen Tür
Mein Vater hat weinen müssen als er kam,
um so einen sensiblen Jungen zu zeugen

Ich habe deinen heiligen Krieg geführt
Seitdem du den Flug genommen hast
Nun ja, ich sage Gott schütze all die Liebe die hoch verlor
und die blasigen Venen der Kokser

Mein Chef will weiter dass ich mehr Fragen stelle
Also fragte ich Sie wieso
Dann fragte ich Sie wieso der Mann wählt für sein Essen zu arbeiten
Wenn es für mich klar ist, dass er viel lieber sterben würde

Und wenn wir alle gleich sind, heißt das jedem Menschen gebührt etwas Glück
Und wie viele Straßen muss ein Mann entlang gehen bevor er aufhört einen Fick zu geben
Sie sagte "lass dein Quasseln und arbeite weiter
Siehst du nicht, dass du Kunden zu bedienen hast?"

Und ich sagte "Das mach ich natürlich, denn jeder hier ist ein Knecht für den anderen"
Sie sagte "Hör jetzt auf zu reden, du langweilst mich, kannst du nicht sehen, dass du nur eine Hilfe bist?"


Ich wachte eines Sonntagsmorgens in einem fremden Bett auf
Mit einer Frau zu meiner linken die ich nicht liebte
Sie sah mich an, als hätte sie einen Geist gesehen, als sie aufwachte
Und schrie, als sie den Pferdekopf zu meiner Rechten sah

Sie sagte mir ihr Name ist Fräulein Glück und dass ich gehen sollte
Also packte ich meine Sachen mit einem Gefühl der Erleichterung
Sie machte den Adler, sie war ausgebreitet und nackt
und ich war überfordert für Tage und Monate die folgen würden
Sie sagte "Verstehst du nicht, wenn du darüber anchdenkst, gibt es einen Anfang, eine Möglichkeit und ein Ende"
Und ich sagte "Sprich nicht mit mir, denn es kann auch Tausend geben, wenn ich es mir einbilde"

Oh, Tom Waits begegnete mir in einem Traum
Ein Schwertfisch steckte in der Mitte seiner Brust
Er schenkte mir ein Glas Rum ein und sinnierte, was es bringt
Du bist zum Sterben verurteilt egal ob du dein Bestes gibst

Und ich sagte dir dasselbe als du mich verlassen hast
Als du mir meine Hingabe und meinen Antrieb nahmst
Aber du ließt einen hungernden Jungen dort zurück, wo du deinen Mantel aufgehangen hast
Das nehm ich nun zurück, wenn es dir nichts ausmacht

Aber ich versteh schon, wenn du deinen Platz nicht gefunden hast solltest du vorrücken
Und nun da ich ihn auch nicht habe, werde ich wohl auch etwas Bewegung reinbringen
Denn wenn du darüber nachdenkst, ist jeder hier ein Knecht für den anderen
Und wenn du das verneinst, bist du wohl ein Diener für dich selbst

zuletzt bearbeitet von Mara (maryblue) am 8. Mai 2018, 20:02

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK