A Boy Named Sue Übersetzung
von Johnny Cash

A Boy Named Sue Songtext Übersetzung

Also, als Papa uns verließ, war ich drei,
und er hat nicht viel dagelassen für Mama und mich,
nur diese alte Gitarre und eine leere Flasche Fusel.
Nun, ich hab’s ihm nicht übel genommen,
dass er abgehauen und sich vor uns versteckt hat.
Aber das Gemeinste, was er jemals getan hat war,
bevor er verschwand, gab er mir den Namen „Sue“.

Er muss gedacht haben, dass das ein guter Witz sei,
und es gab viel Gelächter von vielen Leuten dafür.
Es scheint, als müsste ich damit mein ganzes Leben kämpfen.
Manches Mädchen kichert und ich werde rot,
mancher Kerl lachte, und ich schlug ihm den Schädel ein.
Ich kann dir sagen, das Leben ist nicht einfach,
für einen Jungen mit dem Namen „Sue“.


Nun, ich wuchs schnell auf und ich wurde Gemein,
meine Fäuste wurden hart und mein Verstand wurde scharf.
Ich reiste von Stadt zu Stadt um meine Schande zu verbergen.
Aber ich habe dem Mond und den Sternen geschworen,
dass ich alle Spelunken und Bars durchsuchen werde,
um den Mann töten, der mir diesen schrecklichen Namen gab.

Nun, es war in Gatlinburg Mitte Juli,
ich kam gerade in die Stadt und meine Kehle war trocken.
Ich dachte, ich mach eine Pause und gönn mir ein Bier.
In einem alten Saloon in einer schlammigen Straße,
dort an einem Tisch, Poker spielend,
saß dieser dreckige räudige Hund, der mich mit „Sue“ benannte.

Nun, durch ein abgegriffenes Foto, das meine Mutter hatte,
wusste ich, dass diese Schlange mein eigener lieber Papa war,
Und ich kannte die Narbe auf seiner Wange und seinen bösen Blick.
Er war groß und krumm und grau und alt,
ich sah ihn an, und mein Blut gefror.
Und ich sagte: „Mein Name ist Sue!
Wie geht es dir!
Jetzt wirst du sterben!“

Ja, das habe ich ihm gesagt!

Ich schlug ihn hart genau zwischen die Augen
und er ging zu Boden, aber zu meiner Überraschung,
kam er mit einem Messer hoch und schnitt mir ein Stück vom Ohr ab.
Ich zerschlug einen Stuhl quer über sein Gebiss,
und wir krachten durch die Wand und landeten auf der Straße,
tretend und prügelnd im Schlamm, im Blut und im Bier.

Ich sage dir, ich kämpfte schon gegen härtere Männer,
aber ich weiß wirklich nicht mehr, wann.
Er trat wie ein Muli und biss wie ein Krokodil.
Ich hörte ihn lachen und dann hörte ich ihn fluchen,
und er griff nach seinem Revolver, aber ich zog meinen zuerst.
Er stand da, sah mich an und ich sah ihn lächeln.

Und er sagte: „Sohn, diese Welt ist rau,
und wenn ein Mann es schaffen will, muss er stark sein,
und ich wusste, dass ich nicht da sein würde um dir zu helfen.
Also gab ich dir diesen Namen und sagte Lebwohl,
ich wusste, dass du damit stark wirst oder stirbst.
Und es war dieser Name, der dir half stark zu werden.“

Er sagte: „Du hast gerade einen höllischen Kampf durchgestanden,
und ich weiß dass du mich hasst und du hast auch ein Recht dazu
mich jetzt zu töten, und ich nähme es dir nicht übel wenn du’s tust.
Aber du solltest mir danken, bevor ich sterbe,
für die Schläge in deine Gedärme, und die Spucke in deine Augen,
Weil ich dieser Hurensohn bin, der dich Sue genannt hat.“

Ja, was konnte ich tun? Was konnte ich tun?

Ich war völlig durcheinander und ich warf meinen Revolver hin,
und ich nannte ihn mein Papa und er nannte mich sein Sohn.
Seitdem sehe ich alles ganz anders.
Hin und wieder denke ich über ihn nach,
jedes Mal wenn ich es versuche, gewinn ich dabei.
Wenn ich jemals einen Sohn haben werde,
ich denke ich nenne ihn,
Bill oder George!
alles außer Sue!
Ich hasse immer noch diesen Namen!

zuletzt bearbeitet von Gene (Primelpresse) am 3. Juni 2017, 18:56

Übersetzung kommentieren

Dieter

Was soll ich denn sagen.....my name is Dieter.... passt so garnicht zu mir. Werde meinen Vater aber nicht töten dafür....

Die wörtlich zu übersetzen zeigt dass man
1. Null Ahnung hat
2. Den Sinn und die Botschaft des Songs überhaupt nicht kapiert hat

Alles in allem:
Die Übersetzung von "Gene Primelpresse" ist sprachlich armselig und teilweise auch falsch übersetzt,
zumal er vorher schon korrigiert war.

Mir ist ja schon das eine oder andere an Ignoranz hier begegnet, aber "Mister" Gene schlägt dem Fass den Boden aus.

>"Aber du solltest mir danken, für die Schläge in deine Gedärme, und die Spucke in deine Augen"
Danken für die Schläge?
Da sieht man, dass der Herr "Gene Primelpresse", der so stolz ist auf seine 50% amerikanischen Wurzeln, leider beim Grundschulenglisch Schluß machen musste.
"gravel in the guts" and "spit in the eye" sind Redewendungen, die soviel wie Courage und Frechheit bedeuten.

>"my blood ran cold," heißt nicht: "mein Blut gefror" sondern ist eine Redewendung, die "eiskalt den Rücken runterlaufen" bedeutet, ein schockiertes Erschrecken ausdrückt.

>"Wie geht es dir" ist ein Fragesatz und folglich mit dem Fragezeichen abzuschließen und nicht mit einem Ausrufezeichen.

>"I got all choked up" bedeutet nicht: "Ich war völlig durcheinander",
sondern: "Ich bekam 'nen Kloß in den Hals"

Schau einfach mal bei "Leo.org" nach, was da unter dem Stichwort "roam" vorgeschlagen wird.
Am besten du informierst dich einfach mal im Duden, was "stromern" bedeutet.
(Ach, ich hab ja vergessen: Du bist ja der Chefredakteur .... :D )

>"alle Spelunken und Bars durchsuchen werde,"
Ob er wohl einen Durchsuchungsbefehl hat?
;(

>"dealing cards" heißt nicht Karten spielen, sondern Karten geben.

>"... ich wuchs schnell auf und ich wurde Gemein,"
"gemein" ist ein Adjektiv und Adjektive werden immer klein geschrieben.
Aber das kapiert der oberschlaue Herr Sprachwissenschafler wohl nie ...

>"I roamed from town to town"
"to roam" mit "reisen" zu übersetzen ist einfach armselig.
Wie ist der denn "gereist"? Mit Reservierung, First Class? :D
"Ein Hund "stromert" herum, aber kein Mensch" belehrt mich unser Sprachgenie.

>"Some gal would giggle and I'd get red,
And some guy'd laught and I'd bust his head,"
Das ist ebenfalls in Vergangenheitsform gemeint.
Du wechselst aber munter in einem einzigen Satz von Gegenwarts- zu Vergangenheitsform.
Ja, was denn nun?
Außerdem:
"I'd bust his head" übersetzt du mit "den Schädel einschlagen".
Wenn einer dem anderen den Schädel einschlägt ist das Mord oder Totschlag.
Auf jeden Fall ist der andere dann tot.
Das ist hier nicht gemeint.

>"Seems I had to fight my whole life through."
"had" ist Vergangenheitsform.
Du übersetzt es aber in Gegenwartsform.
Die richtige Übersetzung ist: "Ich hatte wohl mein ganzes Leben damit zu kämpfen."
Damit sagt er aus, dass er dieses Problem bereits überwunden hat, als er die Geschichte erzählt.
Du stellst es so dar, als hätte er noch immer damit zu kämpfen.

>" I don't blame him cause he run and hid,"
Und wo ist bei dir das "cause" geblieben?
Du übersetzt "cause" mit "dass".
"cause" heißt "weil" und genau das entschlüsselt den Sinn:
Er nimmt es ihm nicht übel, WEIL er (der Vater) ein Leben des Flüchtens und Sich Versteckens geführt hat. Das will sagen: Der war ein notorischer Straftäter.

@den Herrn besserwisserischen "Sprachwissenschaftler" (mit Rechtschreibschwächen):
Eine "eine leere Flasche Fusel" gibt es nicht. Es gibt nur eine leere Fuselflasche.
Genauso wie es keine "leere Flasche Wein" gibt. Es gibt nur eine leere Weinflasche.

>"ich hab’s ihm nicht übel genommen,
dass er abgehauen und sich vor uns versteckt hat."
Was denn...: "Er hat abgehauen"??

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK