Songtexte.com Drucklogo

100 Years deutsche Übersetzung
von Florence + the Machine

100 Years Lyrics Übersetzung

Ich glaube an dich und tief in unseren Herzen kennen wir die Wahrheit
Und ich glaube an die Liebe und je dunkler es wird, desto mehr tue ich es
Versuch es und erfülle uns mit deinem Hass und wir werden ein Licht entzünden
Und die Tage werden endlos werden und niemals, niemals wird es Nacht werden
Und niemals, niemals wird es Nacht werden

Dann ist es einfach zu viel, ich kann dich nicht nah genug heranbringen
Hundert Arme, hundert Jahre, du kannst mich immer hier finden
Und Herr, lass das nicht zerbrechen, lass es mich mit Leichtigkeit halten
Gib mir Arme mit denen ich beten kann, anstatt welche, die zu fest klammern

Wir haben keinen Grund zu kämpfen
Wir erheben unsere Stimmen und lassen unsere Herzen fliegen
Höher hinauf, als diese Flugzeuge fliegen können
Wo die Sterne keine Stellung beziehen

Dann ist es einfach zu viel, ich kann dich nicht nah genug heranbringen
Hundert Arme, hundert Jahre, du kannst mich immer hier finden
Und Herr, lass das nicht zerbrechen, lass es mich mit Leichtigkeit halten
Gib mir Arme mit denen ich beten kann, anstatt welche, die zu fest klammern


Und dann ist es einfach zu viel, die Straßen, sie laufen immer noch voll mit Blut
Hundert Arme, hundert Jahre, du kannst mich immer hier finden
Und Herr, lass das nicht zerbrechen, lass es mich mit Leichtigkeit halten
Gib mir Arme mit denen ich beten kann, anstatt welche, die zu fest klammern

Ich lasse ihn schlafen, und während er es tut
Erfüllt mein angehaltener Atem den Raum mit Liebe
Es tut auf eine Weise weh, die ich nicht beschreiben kann
Mein Herz beugt sich und bricht, so viele, viele Male
Und wird mit jedem Sonnenaufgang neu geboren
Und wird mit jedem Sonnenaufgang neu geboren

In der ganzen Stadt fanden Beerdigungen statt
Die Jugend blutet auf dem Platz
Und Frauen tobten, als alte Männer umhertasteten und riefen
Es tut uns leid, wir dachten, es wäre dir egal, oh
Und wie fühlt es sich an, wenn du den Juckreiz gestillt hast?
Wie fühlt es sich an?
Und alle deine Fäden rausgezogen
Hybris ist eine Schlampe

Hundert Arme, hundert Jahre
Hundert Arme, hundert Jahre


Und dann ist es einfach zu viel, die Straßen, sie laufen immer noch voll mit Blut
Hundert Arme, hundert Jahre, du kannst mich hier immer finden
Und Herr, lass das nicht zerbrechen, lass es mich mit Leichtigkeit halten
Gib mir Arme mit denen ich beten kann, anstatt welche, die zu fest klammern

zuletzt bearbeitet von Koko (kokomoloko) am 21. März 2019, 21:08

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!