De Kinettn wo i schlof Songtext
von Wolfgang Ambros

De Kinettn wo i schlof Songtext

Wann in da Fruah die Nocht gegen den Tog den Kürzern ziagt!
und wenn da erste Sonnenstrah'l de letzte Dämmerung dawiagt
dann woch i auf, in der Kinettn wo i schlof!

De Tschuschen kumman und i muaß mi schleichn, sonst zagns mi an!
So kreul i halt ausse und putz ma den Dreck o, so guat i kann!
So steh i auf, in der Kinettn wo i schlof!


I hob mi scho seit zenn Tog nimmer rasiert und nimme gwoschn!
Und i hob nix als a Flaschn Rum in da Mantltoschn!
De gib i ma zum Frühstück und dann schnorr i an um a Zigarettn an--und um an Schülling!

Und de Leut kommen ma entgegn wie a Mauer kommens auf mi zua!
I bin da anzige der ihr entgegen geht kummt ma vua!
Oba i reiß mi zamm und i mach beim ersten Schritt de Augen zua!

Es is do ganz egal ob i arbeit oder net, wei fia de dünne Klostersuppn
genügts doch a wann i bet, laßts mi in Ruah wei heut schüttns mei Kinettn zua.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK