Songtexte.com Drucklogo

A Mensch mecht i bleib'n Songtext
von Wolfgang Ambros

A Mensch mecht i bleib'n Songtext

A Mensch mecht i bleibn, und net zur Nummer mecht i werdn
Und Menschn macht i sehng, wei i bin sehr dagegn
Dass ma unsare Haisa nua mehr füa Roboter baun
Und deppat nur ind'n Fernsea schaun!

A Mensch macht i bleibn, a klaans Geheimnis mecht i hom
Kugerl mecht i scheibn und schena Stana mecht i grobn
I mecht singn und lachn und üwahaupt tuan wos i wui
Owa i glaub do verlaung i scho z'fui!


A Mensch mecht i bleibn
Und i wü net verkauft werdn
Wie irgend a stickl Woar
Net olles wos an Wert hot
Muas a an Preis hobn
Owa moch des amol wem kloar!

A Mensch mecht i bleibn, net als Leichn mecht i sterbn
Wei es is zum Speim, es is zum Kotzn und zum Rean
Waun ma siacht wos die Leit olles auffiahrn füa des deppade Göd
Es is doch ganz wos andres des zöht!

A Mensch mecht i bleibn
Und i wü net verkauft werdn
Wie irgend a stickl Woar
Net olles wos an Wert hot
Muas a an Preis hobn
Owa moch des a mol wem kloar!


A Mensch mecht i bleibn, mein Lebn mecht i lebn
A Mensch mecht i bleibn und i werd olles dafüa gebn
Dass i des Morgn erreicht hob, von dem i Heute noch draam
I wü net, dass i irgendwos versaam!

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Wer besingt den „Summer of '69“?

Fan Werden

Fan von »A Mensch mecht i bleib'n« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.