Herzilein Songtext
von Wildecker Herzbuben

Herzilein Songtext

Ein letztes Glas'l mit alten Freunden
die geh'n allein nach Haus.
In den Straßen
in den Gassen
geh'n langsam die Lichter aus.
Ich seh' auf einmal den Mond gleich zweimal
das hat der Wein gemacht.
Ich weiß du wartest schon seit Stunden
und liegst bestimmt noch wach.
- Doch ich sag ganz lieb:


Herzilein
du mußt nicht traurig sein
ich weiß
du bist nicht gern allein
und schuld war doch nur der Wein
-und du sagst sicher:
Spatzilein
ich werd' dir noch einmal verzeih'n.
Die Hauptsache ist
du kommst heim
- so kann nur ein Engel sein.

Da ist schon der Bahnhof und das alte Wirtshaus
ich geh' noch einmal 'nein
ich glaub
ich könnt' noch ein Glas'l vertragen
ach was
ich lass' es sein.
Alles bewegt sich. Der Kirchturm er dreht sich
das hat der Wein gemacht.
Ich weiß
du wartest schon seit Stunden
und liegst bestimmt noch wach.
- Doch ich sag ganz lieb:

Refrain

*** spoken ***

Schau mal
Herzilein
ich könnte irgendwo
an irgend einem Zipfel der Welt sein
oder sogar in der kleinen Kneipe
in unserer Straße
ich würde immer wieder zu dir zurück kommen
und weißt du
was ich zu dir sagen würde?

Refrain

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK