Hallo, Frau Nachbarin Songtext
von Wildecker Herzbuben

Hallo, Frau Nachbarin Songtext

An meim Hauserl steht a Bankerl da sitz i gern und trink mein Wein
Und mein Blick geht oft hin? ber in den Nachbargarten nei,
Denn die Aussicht ist so sch”n wenn sie auf der Leiter steht
Und beim Kirschen pfl? cken mir den Kopf verdreht.

Hallo Frau Nachbarin, i denk bei Tag und Nacht an di
Hallo Frau Nachbarin, du w„rst a S? nde wert,
Hallo Frau Nachbarin, du gehst mir net mehr aus dem Sinn,
A Rendevouz mit Dir w„r sch”n wenn Dein Mann net mei Nachbar w„r.


I sitz wieder auf meim Bankerl, da gr?žt sie und winkt mir zu
Und i lad sie ein zum Weine und schon bald sind wir per du.
So wie Ihre Augen schaun k”nnt i mir vielleicht was traun,
Doch auf einmal schaut der Nachbar? ber Zaun - aus der Traum.

Hallo Frau Nachbarin, i denk bei Tag und Nacht an di
Hallo Frau Nachbarin, du w„rst a S? nde wert,
Hallo Frau Nachbarin, du gehst mir net mehr aus dem Sinn,
A Rendevouz mit Dir w„r sch”n wenn Dein Mann net mei Nachbar w„r.

Ja so ist das Leben, ja so ist das Leben,
Wenn's am sch”nsten wird muž man oft gehn, doch es kommt die Zeit,
Die Gelegenheit wo i mir von Dir a kloines Busserl stehl.

Hallo Frau Nachbarin, i denk bei Tag und Nacht an di,
Hallo Frau Nachbarin, du w„rst a S? nde wert,
Hallo Frau Nachbarin, du gehst mir net mehr aus dem Sinn,
A Rendevouz mit Dir w„r sch”n wenn Dein Mann net mei Nachbar w„r,
A Rendevouz mit Dir w„r sch”n wenn Dein Mann net mei Nachbar w„r.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK