Songtexte.com Drucklogo

Ich komm jetzt heim Songtext
von Tonbandgerät

Ich komm jetzt heim Songtext

Immer wenn ich geh' ist weniger da
von dem was ich früher einmal war
und wenn ich steh' wird mir oft klar,
dass zwischen Geschehenem lange Wege lagen
Alles was ich seh', wenn ich ins Dunkle star
sind die schönsten Farben hell und klar
sind die schönsten Farben hell und klar
Ich bin gestolpert, bin geflogen
War weit unten und ganz oben
Ich bin viel zu lange auf den Beinen
Ich komm jetzt Heim
ich komm jetzt Heim
Imme wenn ich sag', ich will nach Haus
will ich eigentlich nur zu die
Mein Kopf ist müde, mein Herz voll Staub
ich lass die Straßen hinter mir
Und dann die Elbbrücken,
es geht mir nicht um diese Stadt
Du bist mein zu Hause
und ich habs zu dir geschafft
Ich bin gestolpert, bin geflogen
War weit unten und ganz oben
Ich bin viel zu lange auf den Beinen
Ich komm jetzt Heim
ich komm jetzt heim
Und die Straßen ziehen an mir vorbei
wenn ich nicht Schlafen kann
du glaubst ich bin gern allein
weil ich es nicht sagen kann
die Straßen ziehen an mir vorbei
wenn ich nicht schlafen kann
Ich bin gestolpert, bin geflogen
War weit unten und ganz oben
Ich bin viel zu lange auf den Beinen
Ich komm jetzt Heim
ich komm jetzt Heim

Ich komm jetzt Heim

Ende

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Fan Werden

Fan von »Ich komm jetzt heim« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK