Unsere Nacht Songtext
von Tanzwut

Unsere Nacht Songtext

Der Tag zur Nacht sich neiget,
der Himmel sternenklar,
Ich bin dir längst verfallen,
komm küss mich noch einmal,
Ich bin dir längst verfallen,
komm küss mich noch einmal.


Auf was willst du noch warten,
komm reich mir roten Wein,
Bevor die Nacht zu Ende,
sollst du die Meine sein,
Bevor die Nacht zu Ende,
sollst du die Meine sein.

Komm tanz mit mir und träume,
wir drehen uns wild im Kreis,
Der Wind rauscht in den Bäumen,
was morgen ist, wer weiß?
Der Wind rauscht in den Bäumen,
was morgen ist, wer weiß?

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK