Was für immer bleibt Songtext
von Staubkind

Was für immer bleibt Songtext

Wir haben so lang gewartet
auf diesen einen Moment.
Wir schließen jetzt die Augen,
spür'n das Feuer, das tief in uns brennt.
Wir fühl'n jeden Atemzug.
Jedes Herz schlägt wie verrückt.
Wir halten kurz die Welt an
und greifen uns das Glück.
Uns das Glück.

Was uns für immer bleibt,
kann uns keiner mehr nehmen,
bis in alle Ewigkeit,
ist immer Teil uns'res Lebens.

Was uns für immer bleibt,
kann uns keiner mehr nehmen,
bis in alle Ewigkeit,
ist immer Teil uns'res Lebens.


Wir zählen die Sekunden.
Um uns herum verschwimmt die Zeit.
Jetzt erfüllt sich un're Sehnsucht,
die uns schon so lange vereint.

Wir werden einfach leben,
haben immer daran geglaubt.
Was jetzt kommt, wird unvergesslich.
Nichts hält uns mehr auf.
Uns mehr auf.

Was uns für immer bleibt,
kann uns keiner mehr nehmen,
bis in alle Ewigkeit,
ist immer Teil uns'res Lebens.

Was uns für immer bleibt,
kann uns keiner mehr nehmen,
bis in alle Ewigkeit,
ist immer Teil uns'res Lebens.
Uns'res Lebens.

Was uns bleibt bleibt bleibt ...
Was uns bleibt bleibt bleibt ...
Was uns bleibt bleibt bleibt ...
Was uns bleibt bleibt bleibt ...

Was uns für immer bleibt,
kann uns keiner mehr nehmen,
bis in alle Ewigkeit,
ist immer Teil uns'res Lebens.

Was uns für immer bleibt,
kann uns keiner mehr nehmen,
bis in alle Ewigkeit,
ist immer Teil uns'res Lebens.
Uns'res Lebens

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK