Rot wie Mohn Songtext
von Silly

Rot wie Mohn Songtext

Komm und steh mir bei heut Nacht
hilf mir, ich kanns nicht allein
bei jedem Mal stirbt meine Seele
noch ein bisschen mehr, ich kann nicht mehr,
ich will nicht mehr

Lass mich nicht hinaus heut Nacht
glaub mir nichts, egal was ich erzhl
ich werde flehen, werde drohn und heuln
doch es wird vergehn, du wirst sehn,
es wird vergehn

Ich will mich befrein
Ich will wieder leben
und ist alles vorbei
werd ich wiederstehn- was auch sei, ich bleib frei

Halte mit mir durch heut Nacht
wrme mich, ich werde friern
gib mir nichts, auch wenn du glaubst ich sterbe
und bleib hier, hier bei mir, bleib bei mir

Ich will mich befrein
Ich will wieder leben
und ist alles vorbei
werd ich wiederstehn- was auch sei, ich bleib frei

Trume aus der Nadel - teure Illusion
das Blut in meinen Adern ist noch rot wie Mohn

Wenn der Satan kommt heut Nacht
leg mir auf die Lippen ein Gebet
dass ich ihm nicht mehr gehre
wenn er geht, von mir geht, endlich geht

Ich will mich befrein
Ich will wieder leben
und ist alles vorbei
werd ich wiederstehn- was auch sei, ich bleib frei

Trume aus der Nadel - teure Illusion
das Blut in meinen Adern ist noch rot wie Mohn

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
Wer singt über den „Highway to Hell“?

Fan Werden

Fan von »Rot wie Mohn« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK