Songtexte.com Drucklogo

Fahrstuhlschacht Songtext
von Selig

Fahrstuhlschacht Songtext

sie trÄgt den anzug ihres vaters
mit einem lÄcheln aus versehen
wohnt im haus nummer sieben
ohne teppich ohne licht

tanzt oft den bossanova
in einer bar aus Übersee
wÄre ich nicht hÄßlich
wÜrde ich sie fragen

zu gerne wÜrde ich
zu gerne wÜrde ich

verbing? die nacht
mit mir im fahrstuhlschacht
verbing? die nacht
mit mir im fahrstuhlschacht

ich fÄlschte meinen ausweis
fÜr die universitÄt
und tief im campus der idioten
sah ich wie sie lebt


zwischen zweck und zweierlei
in himmelroten plastikschuhen
zu gerne wÜrde ich
zu gerne wÜrde ich

verbing? die nacht
mit mir im fahrstuhlschacht

ich kann nicht schlafen
kann nicht essen
kann nicht trinken
ohne sie
kriech dem wahnsinn unters kleid
im haus nummer sieben
brennt ein licht und es scheint
sie versteht

zu gerne wÜrde ich
zu gerne wÜrde ich
zu gerne wÜrde ich

verbing? die nacht
mit mir im fahrstuhlschacht

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Fan Werden

Fan von »Fahrstuhlschacht« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.