Songtexte.com Drucklogo

A letztes Schluckerl Songtext
von Seiler und Speer

A letztes Schluckerl Songtext

A letzter Schluck schwimmt no' im Glas'l
Drei laare Flosch'n stehn am Tisch
Die Duft ziagt si' no' durch die Wohnung
I frog mi g'rod, wos hom wir foisch g'mocht
Dass jetz so is
Dei Sock'nladl is verschwund'n
In an Karton liag'n uns're Soch'n, und Büda drin
Anscheinend hot's da nimmer g'foin do
Es tuat so weh waun i so nochdenk
Wos mit uns is'
Wos mit uns is'

Waßt du wos du mit mir g'mocht host
Seitdem du nimmer bei mir bist
Jeden Tog wo du ned do woast
Is a Tog mehr wo du vergisst
Wer wir woan


Beim letzt'n moi wie wir no g'redt hom
Hom wir uns g'sogt, was Liebe is
Des wos uns beide richtig zaumhoit
I pock des überhaupt no ned
Dass jetz so is'
Obwohl du laung scho' nimmer do bist
Siech i di' in jeder Eck'n steh'
Bitte lösch afoch mei nummer
Lösch a mi', hoi deine Soch'n
Und bitte geh
Bitte geh

Waßt du wos du mit mir g'mocht host
Seitdem du nimmer bei mir bist
Jeden Tog wo du ned do woast
Is a Tog mehr wo du vergisst
Wer wir woan

Noch Woch'n glaub' i dass i's pockt hob
Und dass ma jetz auf leiwand tuan
Doch plötzlich kummt a klane Nochricht
Und die gaunze G'schicht geht wieder los vo' vuan

Waßt du no wie oft wir g'locht hom
Söbst wie ma' g'want hom woas a sche'
Ma sogt, die Zeit heilt olle Wunden
Doch ohne di kau i ned sei'
Kann i ned sei'

Songtext kommentieren

Sylvia Prückler

Da Text is echt a hammer, geile Song!!!

Fan Werden

Fan von »A letztes Schluckerl« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.