Songtexte.com Drucklogo

Herbstgewitter über Dächern Songtext
von Reinhard Mey

Herbstgewitter über Dächern Songtext

Herbstgewitter über Dächern
Schneegestöber voller Zorn
Frühjahrssturm im Laub vom Vorjahr
Sommerwind in reifem Korn
Hätt' ich all das nie gesehen
Säh' für alles and're blind
Nur den Wind in deinen Haaren
Sagt' ich doch, ich kenn' den Wind


Straßlärm und Musikboxen
Weh'n ein Lied irgendwo her
Düsengrollen, Lachen, Rufen
Plötzlich Stille ringsumher
Hätt' ich all das nie vernommen
Wär für alles taub und hört'
Nur ein Wort von dir gesprochen
Sagt' ich doch, ich hab' gehört

Bunte Bänder und Girlanden
Sonne nach durchzechter Nacht
Neonlicht im Morgennebel
Kurz bevor die Stadt erwacht
Wär' mir das versagt geblieben
Hätte ich nur Dich geseh'n
Schließ' ich über dir die Augen
Sagt' ich doch, ich hab' geseh'n


Warten, hoffen und aufgeben
Irren und Ratlosigkeit
Zweifeln, Glauben und Verzeihen
Freudentränen, Trunkenheit
Hätt' ich all das nie erfahren
Hätt' ich all das nie erlebt
Schlief' ich ein in deinen Armen
Sagt' ich doch, ich hab' gelebt

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
In welcher Jury sitzt Dieter Bohlen?

Fan Werden

Fan von »Herbstgewitter über Dächern« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.