Songtexte.com Drucklogo

Rettungslos verliebt Songtext
von Rainhard Fendrich

Rettungslos verliebt Songtext

Um wieviel kühler ist die Sonne?
Um wieviel stiller ist ein Grab?
Sie nimmt dich mit bis in die Wolken
Und stürzt dich kurzerhand hinab

Sie verbraucht dich - wie die Büßerin Gewänder
Doch sie braucht dich - wie ein Blinder das Geländer

Sie lässt dich nicht mehr aus den Augen
Geht dir nicht mehr aus dem Sinn
Kommt dir ein Blick den Tick zu nah
Flammt sie schneller als Benzin

Sie tut als hätt sie dich erworben
Wie im Vorübergehn gekauft
Es ist als hätt sie dich verdorben
Und in Feuer dich getauft

Sie verbraucht dich - wie die Biene ihre Drohne
Doch sie braucht dich - wie die Königin die Krone


Hast nie gedacht das es das gibt
Rettungslos verliebt
Rettungslos, Rettungslos verliebt
Hast nur gelacht und nie gedacht
Das es im Leben sowas gibt
Rettungslos, Rettungslos, Rettungslos verliebt

Sie hat noch nie auf dich vergessen
Sie weckt dich auf spät in der Nacht
Sie kann nicht schlafen, kann nicht essen
Hast du nicht an sie gedacht!

Sie sagt sie liebt dich
Doch sie vergibt sich dabei nichts!

Hast nie gedacht das es das gibt
Rettungslos verliebt
Rettungslos, Rettungslos verliebt
Hast nur gelacht und nie gedacht
Das es im Leben sowas gibt
Rettungslos, Rettungslos, Rettungslos verliebt

Sie überflutet dich mit Tränen
Überflutet den Verstand, glaubt dich zu kennen
Und raubt dir jede Eigenschaft

Sie fordert die Geduld heraus
Sie fordert deine Kraft und deine Liebe
Bis ihre Liebe Leiden schafft...


Sie verschlingt Dich - wie den allerletzten Bissen
Und sie erzwingt Dich - wie ein eisernes Gewissen

Hast nie gedacht das es das gibt
Rettungslos verliebt
Rettungslos, Rettungslos verliebt
Hast nur gelacht und nie gedacht
Das es im Leben sowas gibt
Rettungslos, Rettungslos, Rettungslos verliebt

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Fan Werden

Fan von »Rettungslos verliebt« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.