Songtexte.com Drucklogo

Für Dich Songtext
von Rainhard Fendrich

Für Dich Songtext

Früher trieben wir die Zeit
Ungeduldig vor uns her
Heute scheint mir, rennen wir
Uns'ren Jahren hinterher
Und letztendlich fragst du dich
Wie unentbehrlich ist sie noch für dich?
Wie die Erde den Regen
Wie die Möwe den Wind
Wie der Sünder den Segen
Wie die Mutter ihr Kind
Wie ein Bettler Barmherzigkeit braucht
So sehr brauche ich dich


Manchmal träumten wir gemeinsam
Oft nebeneinander her
Heute scheint mir, fällt und beiden
Träumen schon ein wenig schwer
Und letztendlich fragst du dich
Wie unvergesslich ist sie noch für mich?
Wie der See seinen Fluss liebt
Wie die Nacht ihren Tag
Wie der Mond seine Sonne
Wie das Herz seinen Schlag
Wie die Zeit die Unendlichkeit liebt
So sehr liebe ich dich

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Fan Werden

Fan von »Für Dich« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.