Leise weht der Wind (Weihnachtslied) Songtext
von Puhdys

Leise weht der Wind (Weihnachtslied) Songtext

Leise weht der Wind
Und Schnee bedeckt die Bume
Bewahr Dir Deine Trume
Und schlafe ein, mein Kind

Geheimnisvoll und still
Und Du fhlst Dich geborgen
Freust Dich so auf morgen
Denn Du wnscht Dir so viel


Du denkst, auch hinterm Horizont wr's ebenso
Du denkst, die Kinder wren berall so froh
So wie Du heut Nacht vor der Weihnachtsnacht
Mit Deinen groen schnen Trumen bis der Tag erwacht

Drauen ist es kalt
Es frier'n so viele Herzen
Und drinnen brennen Kerzen
An Bumen aus dem Wald

Du denkst, auch hinterm Horizont wr's ebenso
Du denkst, die Kinder wren berall so froh
So wie Du heut Nacht vor der Weihnachtsnacht
Mit Deinen groen schnen Trumen bis der Tag erwacht


Du denkst, auch hinterm Horizont wr's ebenso
Du denkst, die Kinder wren berall so froh
So wie Du heut Nacht vor der Weihnachtsnacht
Mit Deinen groen schnen Trumen bis der Tag erwacht

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK