Songtexte.com Drucklogo

Superfrau - 1984 Songtext
von Petra Zieger

Superfrau - 1984 Songtext

Superfrau,
Für dich hab ich mich täglich hin und her gerichtet.
Superfrau,
Ich hab versucht alle Wünsche zu erfüllen.
Superfrau,
Und heimlich hab' ich sogar für dich gedichtet.
Superfrau,
Und glaubte das wir immer auf das gleiche fliegen.
Superfrau,
Seit Tagen aber kann ich dich nicht mehr verstehen.
Superfrau,
Denn plötzlich fängst du an, nimmst mir das eigne ich.
Superfrau,
Mal lächeln, mal kühl, soll wie ein Filmstar gehen.
Superfrau,
Du willst die Superfrau und ich wollte nur einfach dich.


Superfrau, Superfrauen gibt es nicht.
Denn sie leben nur im Bildschirm oder Film.
Superfrau, Supermänner gleichfalls nicht.
Weil sie immer nur eine Rolle spielen.

Superfrau,
Nun pack ich meine Sachen und will lieber flieh 'n.
Superfrau,
Denn deine Welt ist für mich ohne Sinn.
Superfrau,
Den Himmel seh ' ich nicht wo deine Sterne gühn'.
Superfrau,
Ich wünsche dir viel Glück, doch ich bleibe wie ich bin.

Superfrau, Superfrauen gibt es nicht.
Denn sie leben nur im Bildschirm oder Film.
Superfrau, Supermänner gleichfalls nicht.
Weil sie immer nur eine Rolle spielen.

Superfrau, Superfrauen gibt es nicht.
Denn sie leben nur im Bildschirm oder Film.
Superfrau, Supermänner gleichfalls nicht.
Weil sie immer nur eine Rolle spielen.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!