Songtexte.com Drucklogo

Das Eis taut - 1989 Songtext
von Petra Zieger

Das Eis taut - 1989 Songtext

Will keine Augen, die nicht durchsehn
Keine Augen, die überhör'n
Will keine Türen, die nicht aufgehn
Grad, wenn wir Einlaß begehr'n

Kein fauler Zauber
Der uns blendet und trügt
Kein fauler Zauber
Der uns einfach feige belügt

Will keine Brücken, die nicht tragen
Keine Straße, krümmt sich im Kreis
Will keine Rede, die nicht mehr sagt
Als jedes Kind es schon weiß

Kein fauler Zauber
Der uns blendet und trügt
Wir wissen was wir woll'n
Und daß nur Trost nicht genügt


Das Eis taut auf der Haut
Und wir werden jede Sehnsucht bemühn
Das Eis taut auf der Haut
Aus der alten Erde treibt neues Grün

Will keine Träume, aus dem Kühlfach
Keine Sattheit, die uns beschwert
Und das Misstrau'n und der Hass
Werden aus den Herzen gekehrt

Kein fauler Zauber
Der uns blendet und trügt
Wir wissen was wir woll'n
Und daß nur Trost nicht genügt

Das Eis taut auf der Haut
Und wir werden jede Sehnsucht bemühn
Das Eis taut auf der Haut
Aus der alten Erde treibt neues Grün

Das Eis taut, (das Eis taut)

Das Eis taut auf der Haut
Und wir werden jede Sehnsucht bemühn
Das Eis taut auf der Haut
Aus der alten Erde treibt neues Grün


Das Eis taut auf der Haut
Und wir werden jede Sehnsucht bemühn
Das Eis taut auf der Haut
Aus der alten Erde treibt neues Grün

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!