Songtexte.com Drucklogo

Auf und davon Songtext
von Paul Weber

Auf und davon Songtext

Blätter fallen, so wie wir
Ein Jahr geht zugrunde, Hauptsache mit dir
Lass uns irgendwo hin, wo uns kein Netz erreicht
Wo braune Haut Türkises Wasser streift

Zwischen Wänden aus Beton, sag mir: "War's das schon?"
Lass mich dich atmen, sind auf und davon

Und hinter uns steht die Welt in Flammen
Komm, steig ein in meine Hand
Verbrenn das letzte Geld bevor wir gehen

Der Kopf an der Schulter, das Licht geht an
Die Karre ist schon vollgetankt
Und wir fahren bis nach Paris oder Marseille
Und alles was mal war, tut nicht mehr weh

Du und ich, und die Leuchtreklame
Sind immer noch an, nach so vielen Jahren
Kein Tag mehr, muss nur noch eins
Die Uhren stehen still, die Straße ist weit

Und im Radio ein Song, Like a Rolling Stone
Es zählt nur wohin, nicht woher wir kommen


Und hinter uns steht die Welt in Flammen
Komm, steig ein in meine Hand
Verbrenn das letzte Geld bevor wir gehen

Der Kopf an der Schulter, das Licht geht an
Die Karre ist schon vollgetankt
Und wir fahren bis nach Paris oder Marseille
Und alles was mal war, tut nicht mehr weh

Blätter fallen wie wir auch
Will mit dir nochmal raus
Will mit dir nochmal raus

Blätter fallen wie wir auch
Will mit dir nochmal raus
Will mit dir nochmal raus

Und hinter uns steht die Welt in Flammen
Komm, steig ein in meine Hand
Verbrenn das letzte Geld bevor wir gehen

Der Kopf an der Schulter, das Licht geht an
Die Karre ist schon vollgetankt
Und wir fahren bis nach Paris oder Marseille
Und alles was mal war, tut nicht mehr weh
Und alles was mal war, tut nicht mehr weh

Songtext kommentieren

Log dich ein um einen Eintrag zu schreiben.
Schreibe den ersten Kommentar!

Beliebte Songtexte
von Paul Weber

Quiz
Welcher Song kommt von Passenger?

Fans

»Auf und davon« gefällt bisher niemandem.