Einsam wie Napoleon Songtext
von Nockalm Quintett

Einsam wie Napoleon Songtext

Die Nacht ist so wie Champagner,
gefährlich und schön.
Ich hab' tief in deinen Augen
den Himmel geseh'n.
Der erste Kuss vor deiner Tür,
dann sagst du nein,
du kannst nicht mit zu mir.

Und jetzt steh ich da,
war dem Sieg so nah,
wie Napoleon.
Ein gezähmter Mann
tritt den Rückzug an,
wie Napoleon.


Bei unser'm ersten Rendezuvous,
warst du mein süsses Waterloo.
Ganz genau so wie Napoleon,
hab' ich die Nacht und dich verlor'n.

Ich hab' schon so viele Herzen
erobert im Sturm.
Jetzt macht sich mein Selbstbewusstsein
ganz leise davon.
Mit dir heut' Nacht, hab' ich gedacht,
doch du hast mich nur schallend ausgelacht.

Und jetzt steh ich da,
war dem Sieg so nah,
wie Napoleon.
Ein gezähmter Mann
tritt den Rückzug an,
wie Napoleon.

Bei unser'm ersten Rendezuvous,
warst du mein süsses Waterloo.
Ganz genau so wie Napoleon,
hab' ich die Nacht und dich verlor'n.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK