Songtexte.com Drucklogo

Alle Blumen Songtext
von Moop Mama

Alle Blumen Songtext

Egal ob dunkelblau, lila oder knallgelb
Sah ich Blüten hielt ich sie für Falschgeld
Komischer Vogel, Kopf in den Sand
Ein Bild von einem Strauß, keine rote Rose roch interessant
Höchstens bei 'ner Schlägerei dachte ich an Feilchen
Doch ich war eher die Mimose, der Feigling
Vergiss mein nicht war nichts für mich
Bin meistens froh, wenn alte Zeiten auch vorbei sind
Allein in der guten Stube
Trauriger Anblick, Romantik, Pusteblume
Hab's wie bei Löwenzahn gemacht, schaltete ab
Lag im Dornröschenschlaft, es war kalt in der Nacht
Sieht mir gar nicht ähnlich, dass ich irgendetwas pflück'
Alle paar Meter mich nach irgendetwas bück'
Und alles was ich nehme trag' ich dann zu dir zurück, verrückt
Ich glaub' ich bin verliebt, denn ich mag
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Ihre Fähigkeit mit wenig auszukommen
Ihre Lust an der Pracht, Licht, Wasser und Luft
Ihr Duft, ihre Kraft, ihre Zartheit, die kleinen Macken
Ihr unbedingter Wille zu wachsen
Ihre ehrliche Schönheit, natürliche Eleganz
Ihr Köpfchen in der Sonne, ihr zitternder Regentanz
Ihre Wurzeln, tief vergraben
Ihre Dornen, ihre Narben
Ihre Formen, ihre Farben, ihre Namen
Ich glaub' ich lerne eine neue Sprache
Sehe Dinge, die ich nie gesehen habe
Überall, tausend und eine Farbe
Und dein Name, es riecht nach Sommer und ich liebe
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Alle Blumen, alle Blumen, alle Blumen
Alle Blumen, alle Blumen

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Alle Blumen« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.