Was tat man den Mädchen Songtext
von Konstantin Wecker

Was tat man den Mädchen Songtext

Sie schreiben immer lange Briefe
An irgendwen
Sie halten sich ans Plakative
Denn sie sind leicht zu übersehn

Sie sind verrückt nach Orchideen
Und wären gern voll von Lust
Doch zu geübt im Widerstehen
Wird ihnen nichts bewußt

Was tat man den Mädchen
Die wie Schirme und Nelken
Liegengelassen
In Vorzimmern welken

Man verdirbt sie mit Prinzen
Und statt ins Leben zu sinken
Wollen sie fliegen
Und ertrinken


Man nährt sie fleißig mit Romanen
Und moralischem Brei
Sogar ihr Ahnen
Flieht am Leben vorbei

Und irgendwann dann
Wenn sie sich nicht mehr spürn
Verliern sie sich
Sind verwundet und friern

Was tat man den Mädchen
Die wie Schirme und Nelken
Liegengelassen
In Vorzimmern welken

Man verdirbt sie mit Prinzen
Und statt ins Leben zu sinken
Wollen sie fliegen
Und ertrinken

In den Diskotheken
Wo sie errötend erglühen
Blättern sie ab
Und würden so gerne blühen

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK