Im Namen des Wahnsinns Songtext
von Konstantin Wecker

Im Namen des Wahnsinns Songtext

Im Namen des Wahnsinns
sie sind verhaftet

sie haben zu laut und zu weit gedacht.
Im Namen des Wahnsinns
sie bleiben umnachtet

sie brauchen nicht denken
sie sind überdacht.

Im Namen des Wahnsinns
sie sind überführt

sie haben sich ab und zu selber gespürt.
Im Namen des Wahnsinns
wird jeder vernichtet

der sich von innen etwas belichtet.
Im Namen des Wahnsinns ist zu unterlassen

sich irgendwie mit sich selber zu befassen.

Ja
ja
der Wahnsinn schleicht durch die Nacht


denn uns hat der Wahn um den Sinn gebracht.
Er hat einen Mantel aus Kälte an

weil man Frierende besser regieren kann.

Ja
ja
der Wahnsinn schleicht durch die Nacht

und nennt sich Recht und nennt sich Macht.
Verjagt die Sonne
löscht die Zeit
und stiehlt uns aus der Wirklichkeit.

Ja
ja
der Wahnsinn schleicht durch die Nacht

denn uns hat der Wahn um den Sinn gebracht.
Er hat einen Mantel aus Kälte an

weil man Frierende besser regieren kann.

Ja
ja
der Wahnsinn schleicht durch die Nacht

und nennt sich Recht und nennt sich Macht.
Verjagt die Sonne
löscht die Zeit
und stiehlt uns aus der Wirklichkeit.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK