Songtexte.com Drucklogo
Ina Müller
Ina Müller Quelle: Sony Music/© Sandra Ludewig

Nees in Wind Songtext
von Ina Müller

Nees in Wind Songtext

Musik: Andreas Dopp
Text: Ina Müller

Hest du dat al hört
As ob mi dat wat scheert
Dat sünd jümme de sülven Frogen
Wo foken heff ik nu al logen
Un ik... ik much hier blots weg

Stoh hier mit mien Beer
Ik weet, wo ik nu lever weer
Un ik dink dor över no
Ob ik ohne wat to seggen goh
Wiel ik... much hier blots weg


Ik kann nich mehr
Mien Kopp hangt scheef...
Mien Hart liggt quer
Ik kann' t hier nich mehr utholn
Ik mütt mien Nees in'n Wind holn
Ik will an't Meer...
Plattbarft dör'n Sand...
Bi windig Weder
Un lopen, bit dat weh deiht
De Wind mi ut'n Moors fleit

Ik kiek mi noch mol üm
Buten schient nu al de Sünn
Ik heff vun all dat hier genuch
Un nehm denn eersten Autozuch
Wiel ik... ik much hier blots weg
Nu stoh ik hier, de Fööt in Sand
Un föhl mi Vogelfree
De Himmel so wiet, de Wellen so hoch
Un ik man blots ganz lütt
Ik kann nich mehr...
Mien Blick is kloor...
Un wat ik weet
Hier kann ik dat nu utholn
Mien Nees mol lang in Wind holn
Ik loop ümher
Plattbarft dör'n Sand...
Bi windig Wedder
Kann lachen bit dat weh deit
De Wind mi ut'n Moors fleit


Text auf hochdeutsch:

Nase in'n Wind

Hast du das schon gehört
Als ob mich das interessiert
Das sind doch immer die gleichen Fragen
Und wie oft hab ich jetzt schon gelogen
Und ich ich möchte hier bloß weg

Ich steh hier mit meinem Bier
Und weiß wo ich nun lieber wär
Und ich denk darüber nach
Ob ich nicht ohne was zu sagen geh
Weil ich ich möchte hier bloß weg

Ich kann nicht mehr
Mein Kopf hängt schief mein Herz liegt quer
Ich kann es hier nicht mehr aushalten
Ich muss meine Nase in den Wind halten

Ich will ans Meer
Barfuss durch den Sand
Bei windigem Wetter
Und laufen bis es weh tut
Der Wind mir ausm Hintern pfeift

Ich schau mich noch mal um
Draußen scheint jetzt schon die Sonne
Ich hab von all dem hier genug
Und nehm den ersten Autozug
Weil ich ich möchte hier bloß weg

Jetzt steh ich hier die Füße im Sand
Und fühl mich vogelfrei
Der Himmel so weit die Wellen so hoch
Und ich bin nur ganz klein

Mein Blick ist klar... und was ich weiß
Hier kann ich es jetzt aushalten
Meine Nase mal lang in den Wind zu halten
Ich lauf umher barfuss durch den Sand...
Bei windigem Wetter
Kann lachen bis es weh tut
Der Wind mir aus dem Hintern pfeift

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!