Songtexte.com Drucklogo

Wenn ich mir was wünschen dürfte Songtext
von Herman van Veen

Wenn ich mir was wünschen dürfte Songtext

Man hat uns nicht gefragt
Als wir noch kein Gesicht
Ob wir leben wollen oder lieber nicht
Jetzt geh ich allein
Durch eine große Stadt
Und ich weiß nicht einmal
Ob diese Stadt mich liebhat
Dann schau ich in die Stuben
Durch Tür und Fensterglas
Und ich warte, warte
Auf etwas


Wenn ich mir was wünschten dürfte
Käm ich in Verlegenheit
Was ich mir den wünschen sollte
Eine schlimme oder gute Zeit
Wenn ich mir was wünschen dürfte
Möchte ich etwas glücklich sein
Denn sobald ich gar zu glücklich wär
Hätt ich Heimweh nach dem Traurigsein

Menschenskind
Warum glaubst du bloß
Grad dein Leid, dein Schmerz
Wären riesengroß?
Wünsch dir nichts
Dummes Menschenkind
Wünsche sind nur schön
Solang sie unerfüllbar sind

Wenn ich mir was wünschten dürfte
Käm ich in Verlegenheit
Was ich mir den wünschen sollte
Eine schlimme oder gute Zeit
Wenn ich mir was wünschen dürfte
Möchte ich etwas glücklich sein
Denn sobald ich gar zu glücklich wär
Hätt ich Heimweh nach dem Traurigsein

Songtext kommentieren

Log dich ein um einen Eintrag zu schreiben.
Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Wenn ich mir was wünschen dürfte« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.