Songtexte.com Drucklogo

Ohne Träume Songtext
von Gloria

Ohne Träume Songtext

Du hast mich gefunden,
Du sagst ich lag im Weg.
Warum ich heute hierbin,
Hast du mir nie erzählt.
Wie lange hab ich gelegen?
Wer weiß wer ich mal war?
Doch wie gut hab ich geschlafen,
Ohne Träume in deinen Armen.
Wie ein Fluch
Liegst du auf mir,
Wie ein rotes Tuch
Stehst du vor mir.
Willst du mich vernichten?
Dann warte ich hier.


Die Zeit die mir bleibt,
Wie können wir sie vertreiben?
Ist sie schon verloren,
Zwischen beiden Seiten?
Und schweigenden Gestalten
Die es kaum ertragen.
Doch wie gut hab ich geschlafen,
Ohne Träume in deinen Armen.
Wie ein Fluch
Liegst du auf mir,
Wie ein rotes Tuch
Stehst du vor mir.
Willst du mich vernichten?
Willst du mich beleben?
Dann warte ich hier.

Willst du mich vernichten?
Willst du mich beleben?

Wie ein Zug
Rollst du zu mir,
Wie ein rotes Tuch
Stehst du vor mir.
Willst du mich vernichten?
Dann warte ich hier.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!