Is nie passiert Songtext
von Gert Steinbäcker feat. Wolfgang Ambros

Is nie passiert Songtext

Schon ganz jung hab i
Alles anders woll'n
Etwas Brauchbares
Wird aus dir nie
Immer sperrig und
Zornig ganz weit weg
Von der Dirndl
Und Anzugpartie

Den Hügel hinaufg'stolpert
Über Stock und Stein
Manchmal glaubt man
Man singt um sein Leb'n
Plötzlich freie Fahrt
Gipfel voll in Sicht
Vieles hat sich
Einfach ergeb'n


So manche Blume
Pflückt am Wegesrand
So manche Distel
Auch dabei
Die Eine sticht dich
Zornig in die Hand
Die And're macht
Dich froh und frei

Es sind a Menge Leut
Plötzlich um dich herum
Und du g'hörst net
Allein nur mehr dir
Du träumst vom ganzen Saal
Der mit dir g'sungen hat
Im Hotel dann
Allein bei einem Bier

Viele neue Freunde
Hab'n Ideen für dich
Manche woll'n, was du
Net willst, von dir
Und obwohl's einem oft
Schwer zu Herzen geht
Klappt man schnell zu
Das Vollschutzvisier


Einer sagt zu dir
Was wunderbar's
A And'rer, dass
Er dich net will
Und plötzlich kommt
A Meldung tief daher
Dann steht die
Welt kurz einmal still

Es haut dich in die Höh
Dort schwebt man tagelang
Dann geht's wieder runter
Es wird einem angst und bang
Und aufgeb'n, hab'n wir g'sagt
Sitzt der Schreck auch tief
Tut man nur einen Brief

Ob das Schicksal dich
G'rad' streichelt oder quält
Eines is sonnenklar
Vor niemand' auf der Welt
Wird's je einen Kniefall geb'n
Wurscht, wie eng dass 's wird
Es is nie passiert

Und keine Zeile war leicht
Und kein Lied war seicht
Und die Liebe war a tiefer See
Und in voll'n Zügen
Hab'n wir uns alles g'geben
Die Sonne, das Meer
Das Schifahr'n im Schnee

Wenn einen die Zeit erinnert
Dass sie schneller rennt
Als man das meistens
So realisiert
Da muss man tun und machen
Und nix schleifenlassen
Solang man sich
Irgendwie g'spürt

Das Lachen hab'n
Wir dabei nie verlernt
Und Feste sind
Zum Feiern da
Die Narb'n und Tränen
Muss net jeder seh'n
Weil das is
Auch besser so

Es haut dich in die Höh
Dort schwebt man tagelang
Dann geht's wieder runter
Es wird einem angst und bang
Und aufgeb'n, hab'n wir g'sagt
Sitzt der Schreck auch tief
Tut man nur einen Brief

Ob das Schicksal dich
G'rad streichelt oder quält
Eines is sonnenklar
Vor niemand auf der Welt
Wird's je einen Kniefall geb'n
Wurscht, wie eng dass 's wird
Es is nie passiert

Es haut dich in die Höh
Dort schwebt man tagelang
Dann geht's wieder runter
Es wird einem angst und bang
Und aufgeb'n, hab'n wir g'sagt
Sitzt der Schreck auch tief
Tut man nur einen Brief

Ob das Schicksal dich
G'rad streichelt oder quält
Eines is sonnenklar
Vor niemand auf der Welt
Wird's je einen Kniefall geb'n
Wurscht, wie eng dass 's wird
Es is nie passiert

Es haut dich in die Höh
Dort schwebt man tagelang
Dann geht's wieder runter
Es wird einem angst und bang
Und aufgeb'n, hab'n wir g'sagt
Sitzt der Schreck auch tief
Tut man nur einen Brief

Ob das Schicksal dich
G'rad streichelt oder quält
Eines is sonnenklar
Vor niemand auf der Welt
Wird's je einen Kniefall geb'n
Wurscht, wie eng dass 's wird
Es is nie passiert

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK