Songtexte.com Drucklogo

Alles was i brauch Songtext
von Georg Danzer

Alles was i brauch Songtext

In der nacht an platz zum schlafen
Und am tag a freie sicht
Was zum glauben und zum hoffen
Auf die schultern ned z'fü g'wicht

A gitar' und was zum schreiben
Und a hirn, des funktioniert
Zum erinnern und zum bleiben
Dass in zukunft besser wird

Ganz fü liebe und vergebung
Und a reines offnes herz
Ja, a reines offnes herz
Und a stimm, die laut genug is
Dass i ansing gegn mein schmerz


Des is alles was i brauch
Des is alles was i brauch
Des is alles was i brauch
... alles was i brauch

Wenig menschen, lange strassen
Und fü himmel über mir
Feste schuach und weite hosen
Ab und zu an blick von dir

Und mein glauben an die menschheit
A wanns ned zum besten steht
A wanns ned zum besten steht
Und genügend mut und würde
Wanns amoi ans sterben geht

Des is alles was i brauch
Des is alles was i brauch
Des is alles was i brauch
... alles was i brauch

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Wer will in seinem Song aufgeweckt werden?

Fan Werden

Fan von »Alles was i brauch« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.