Alo-ahe Songtext
von Freddy Quinn

Alo-ahe Songtext

() Alo-Ahe
() Alo-Ahe
(Freddy)
Schau mich an
und reich mir deine Hand,
es war schön,
so schön mit dir an Land.
Weine nicht, beim auseinandergeh'n,
denn ein Seemann will Tränen nicht seh'n.
Alo-Ahe,
Alo-Ahe,
wer weiß wann ich
dich einmal wiederseh'.
Alo-Ahe,
Alo-Ahe,
die Heimat der Matrosen ist die See.

Heute Nacht
muss ich zurück an Bord,
denn mein Schiff
fährt ohne mich nicht fort.
Lebe wohl,
der Abschied fällt mir schwer,
doch ein Seemann gehört auf das Meer.
Alo-Ahe,
Alo-Ahe,
wer weiß wann ich
dich einmal wiederseh'.
Alo-Ahe,
Alo-Ahe,
die Heimat der Matrosen ist die See.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK