Roter Faden Songtext
von Enno Bunger

Roter Faden Songtext

Sorgfältig gebunden, gebogen und verwebt
Gesucht und Gefunden, Verknotet, Festgedreht
Eine klare Linie, ein Auffälliges Rot
Schreie aus der Tiefe, einem Puls vom Echolot
Unsere Verpflichtungen,
wir ziehen an einem Strang
Jeder in seine Richtung und dann ein letzter Abgesang
Du irrst Nachts durch die Straßen und dir wird mehr und mehr bewusst

Du und dein roter Faden hängen haltlos in der Luft
Frei und doch Gefangen, dein Roter faden, Losgelöst, Abgetrennt
Dein Herz hält fest daran mit jeder Faser
fest verknüpft, fest verknüpft


Ein paar Tritte in den Magen und ein leiser Knall
Es wird schwer sein zu ertragen
Schwermut kommt nach dem Fall
Was sind auch schon vier Jahre
Alle Wunden heilt die Zeit
Das Gras wächst immer höher und du beißt fast hinein
Du und dein roter Faden hängen haltlos in der Luft

Frei und doch Gefangen, dein Roter Faden, Losgelöst, Abgetrennt
Dein Herz hält fest daran mit jeder Faser
fest verknüpft, fest verknüpft

Du und dein roter Faden hängen haltlos in der Luft
Frei und doch Gefangen, dein Roter faden, Losgelöst, Abgetrennt
Dein Herz hält fest daran mit jeder Faser
fest verknüpft, fest verknüpft

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK