Über dir der Mond Songtext
von Element of Crime

Über dir der Mond Songtext

Du hast hier nichts verloren, geh nachhause.
Am Ende dieses Ganges ist die Tür.
Und wenn du draußen bist, sieh nicht nach oben
und nicht zur Seite, sieh nach unten nur.

Denn so als ob dein Herz ein großes Zimmer wär,
mit kaltem Staub auf Stühlen, Tischen, Bett und Herd,
in dem seit vielen Jahren kein Mensch mehr wohnt,
so blass und kalt hängt über dir der Mond.


Der Fluss an dem du gehst ist schwarz und mächtig,
keiner, der ihn sieht und dann nicht friert.
An ihm gedeihen Sehnsuchtsträume prächtig,
bei jedem, der ihn liebt, doch nicht bei dir.

Und so als ob dein Herz eine Landungsbrücke wär,
an versandetem Gewässer, ganz weit weg vom Meer,
an der sich das Warten nicht mehr lohnt,
so blass und kalt hängt über dir der Mond.

So wie kalte Tränen ist der Regen,
so wie außer Atem ist der Wind,
so wie nasse Augen sind die Sterne,
wenn das überhaupt noch Sterne sind.

Und so als ab dein Herz ein alter Seemann wär,
der das Fernrohr falsch rum hält und alles ist so sehr
weit weg, dass es die müden Augen schont.
So blass und kalt hängt über dir der Mond.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
Wer ist gemeint mit „The King of Pop“?

Fan Werden

Fan von »Über dir der Mond« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK