Songtexte.com Drucklogo

Vergangenheit Songtext
von Die Höchste Eisenbahn

Vergangenheit Songtext

Du hast gedacht, du wirst ein großer und berühmter Architekt,
Der alle Bahnhöfe und Museen mit Stahl und Glasplatten bedeckt
Du hast Dich stehen sehen, an Baustellen von Staudämmen mit Helm
Oder vor der Bank, mit einem Spielzeug und 'nem Koffer voller Geld

Du hast Dich reden hören im Fernsehen, vor der entscheidenden Wahl
Und Deinen Gegnern geraten sie sollen heimgehen und malen
Du hast geträumt Du warst ein Läufer, 100 Meter in sechs Sekunden
Doch jetzt stehst Du da mit Deinem Schleifstein, wirfst ihn in den Brunnen
Und Dich holt, (ohh ja mein Freund) Dich holt, die Vergangenheit ein.

Du hast gedacht Du schreibst mal einen furchtbar langen Roman,
Der so tief und wichtig ist, der geht einfach Alle was an
Du hast gedacht sie schießen Fotos, ganz viel Lob, alles ganz groß
Du hast gedacht er tritt dann was ganz Bedeutsames los

Du hast gedacht Du erbst ein Haus, in der Nähe von Bordeaux
Und draußen mäht jemand den Rasen, Du sitzt mit Kaffee aufm Klo
Und aus dem Wohnzimmer schreit jemand. "Die sieht so aus wie Anna Karina"
Komm endlich zum Frühstück, ich liebe Dich so sehr
Und Dich holt, und Dich holt, und Dich holt, die Vergangenheit ein


Du hast gedacht, Du wirst ein kleiner und verkannter Architekt
Der sich selbst sein Baumhaus baut und sich fortan darin versteckt
Dann kam einer, der wohl dachte, man muss in die Schule gehen
Du dachtest "Mach ich und was solls, mein Haus wird immernoch da stehen"

Dann war der Sommer schon vorbei und es war immernoch nicht Vier
Du maltest hunderte von Häusern auf Dein Butterbrotpapier
Du dachtest "Wenn ich dann erwachsen bin, dann scheiß ich mal aufs Wachsen.
Wenn ich mündig bin, erlaube ich mir einfach alle Faxen."

Und dann war die Schule aus und da war irgendwie kein Haus mehr
Keine Zeit zum Wiederaufbau, es muss irgendwie bergauf gehen
Du dachtest: "Wenn ich ganz weit vorn bin, tritt mir keiner in die Haxen.
Dann mach ich hier die Gesetze und für mich mach ich nen laxen"
Dafür hält man nochmal durch, und nicht ein Studium, sondern vier
Du maltest tausend olle Häuser, auf gerastertes Papier
Und von dem ganzen schönen Geld, bautest Du bei Bordeaux ein Haus
Doch immer dann, wenn Du nach Haus kamst, waren schon alle Lichter aus

Du dachtest: "Wenn ich richtig alt bin, hör ich endlich auf mit Allem
Und dann fülle ich mein Leben nur mit Schönem, Wahrem, Prallem."
Du dachtest viel darüber nach und fasstest den konkreten Plan
Du wirst am ersten Tag als Rentner zum Haus deiner Eltern fahren


Du dachtest: "Dann bau ich mir endlich ein Haus in meinem Baum,
der dann zu den Sternen raufwächst, wie in meinem Traum."
Du dachtest viel nach auf der Fahrt und nach den zehn Stunden warst Du da
Doch wo Dein Haus mit deinem Baum war stand ein E-D-E-K-A

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Wer besingt den „Summer of '69“?

Fan Werden

Fan von »Vergangenheit« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.