Das Lied des Volkes Songtext
von Claude‐Michel Schönberg

Das Lied des Volkes Songtext

Enjolras:
Hörst du, wie das Volk erklingt? Von uns'rer Wut erzählt der Wind
Das ist die Symphonie von Menschen, die nicht länger Sklaven sind
Jedes Herz schlägt, wie es kann, unsere Herzen trommeln laut
Alles fängt ganz von neuem an, wenn der Morgen graut

Combeferre:
Wenn die Barrikade ruft, dann bebt der Feind vor unser'm Schrei
Wir bauen eine Welt ganz ohne Haß und Tyrannei

Courfeyrac:
Drum schließt euch uns an, jede Frau, jeder Mann, und seid frei


Chor:
Hörst du, wie das Volk erklingt? Von uns'rer Wut erzählt der Wind
Das ist die Symphonie von Menschen, die nicht länger Sklaven sind
Jedes Herz schlägt, wie es kann, unsere Herzen trommeln laut
Alles fängt ganz von neuem an, wenn der Morgen graut

Feuilly:
Wenn du kämpfst mit ganzer Kraft, hat bald ein Ende alle Not
Mancher wird dahingerafft, stirbt einen ehrenvollen Tod
Die Erde von Frankreich, vom Blut uns're Helden hellrot

Chor:
Hörst du, wie das Volk erklingt? Von uns'rer Wut erzählt der Wind
Das ist die Symphonie von Menschen, die nicht länger Sklaven sind
Jedes Herz schlägt, wie es kann, unsere Herzen trommeln laut
Alles fängt ganz von neuem an, wenn der Morgen graut

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK