Eintagsfliege Songtext
von Christina Stürmer

Eintagsfliege Songtext

Wär' heut'mein letzter tag
Liess ich die sieben grade sein
Stunden wo ich so manches wag'
Schau tief in mein herz hinein

Ich möchte einmal nur steh'n
In der mitte vom wirbelwind
Will auf den dächern geh'n
Mein terminplan hätt ausgedient.

Eintagsfliegen haben's gut
Sie brauchen gar kein ideal
Sie leben voller übermut
Für einen tag ist es egal

Leih'mir doch mal deine flügel
Flieg'einfach in den tag hinein
Tu'nur das, was mir grad'einfällt
Zäun'mein leben nicht mehr ein
Mach'den mond zum sonnenschein
Und den sand zum edelstein


Ich schau dich ganz genau an
Du hast da ein muttermal
Das hab'ich noch nie getan
Wieso denn, verdammt noch mal

Eintagsfliegen haben's gut
Nichts hindert sie auf ihrem weg
Sie leben voller übermut
Ob niederlage oder sieg

leih'mir doch mal deine flügel
flieg'einfach in den tag hinein
tu'nur das, was mir grad'einfällt
zäun'mein leben nicht mehr ein
mach'den mond zum sonnenschein
und den sand zum edelstein

Ich habe nicht mehr viel zeit
Es ist noch so viel zu tun
Da war noch der dumme streit
Weisst du eigentlich noch warum?

Eintagsfliegen habens gut
Sie tun die dinge nach gefühl
Sie leben voller übermut
Sind morgen schon ein molekül

Auf was warten wir im leben
Entscheiden wir doch mal spontan
Die stunden geh'n und wir verschieben
Morgen fängt schon heute an
Morgen fängt schon heute an
Morgen fängt schon heute an

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK